Zylinderputzer (Callistemon citrinus): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Zylinderputzer

Zylinderputzer (Callistemon citrinus)

Standort im Sommer und Winter:
Der Zylinderputzer mag es hell bis vollsonnig und warm. Während des Sommers kann man ihn gerne im Freien aufstellen. Im Winter sollten die Umgebungstemperaturen bei etwa 6 bis 8°C liegen. Diese Pflanzenart eignet sich besonders als Kübelpflanze für Terrasse oder Wintergarten.

Substrat:
Normale Blumenerde ist als Substrat ausreichend.

Gießen:
Im Sommer sollte der Zylinderputzer reichlich gegossen werden. Man nutzt dazu nach Möglichkeit kalkfreies Wasser. Staunässe ist zu vermeiden. Im Winter wird nur zurückhaltend gegossen. Der Wurzelballen darf aber auch während dieser Zeit nicht austrocknen.

Düngen:
Im Sommer kann man 14 Tage düngen.

Tipps zur Pflege:
Nach der Blütezeit können zu lange Triebe problemlos zurückgeschnitten werden.

Krankheiten & Schädlinge Zylinderputzer

Schädlinge:

Krankheiten:

  • Bei Überdüngung oder zu hartem Wasser verfärben sich die Blätter häufig gelb.
Zylinderputzer (Callistemon citrinus)

Vermehrung Zylinderputzer

Zur Vermehrung des Zylinderputzers verwendet man Kopfstecklinge. Diese werden im Sommer in das ca. 20 bis 25°C warme Substrat gegeben.

Weitere Infos Zylinderputzer

Klasse & Familie:
Ordnung: Myrtenartige (Myrtales)
Familie: Myrtengewächse (Myrtaceae)
Unterfamilie: Myrtoideae
Tribus: Melaleuceae
Gattung: Zylinderputzer (Callistemon)
Art: Karminroter Zylinderputzer

Weitere Namen: Schönfaden, Zylinderputzer

Herkunft: Der Zylinderputzer stammt ursprünglich aus Australien.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Von Juni bis Juli kann der Zylinderputzer in Blüte stehen.

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat