Eisbegonien (Begonia semperflorens Hybriden): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Eisbegonien

Eisbegonien (Begonia semperflorens) weiß Eisbegonien (Begonia semperflorens Hybriden)

Die Eisbegonien sind sehr beliebt in öffentlichen Pflanzanlagen, denn sie eignet sich hervorragend für die Bepflanzung von Beeten, Schalen oder Kästen. Sie werden oftmals nur einjährig kultiviert, obwohl sie problemlos mehrjährig sind. Die bekannten Sorten 'Senator', 'Party' oder 'Cocktail' blühen im Sommer in weiß, rosa oder zweifarbig.

Standort im Sommer und Winter
Die Eisbegonien mögen es auf Balkon oder im Garten hell bis halbschattig. Sie kommen dort auch problemlos mit einem vollsonnigen Standorten zurecht. Auch eine Zimmerhaltung ist möglich: In diesem Fall einen hellen und kühlen Platz für die Pflanze wählen. Während des Winters sollten die Temperaturen etwa bei 15 °C liegen.

Substrat
In normaler Blumenerde können sich die Eisbegonien gut entwickeln.

Gießen
Das Substrat sollte gleichmäßig feucht gehalten werden. Der Wurzelballen darf weder austrocknen noch Staunässe ausgesetzt sein.

Düngen
Im Abstand von etwa 2 bis 3 Wochen darf man die Eisbegonien leicht düngen.

Tipps zur Pflege
Eisbegonien, welche als Zimmerpflanze gehalten werden, sollten jedes Frühjahr umgetopft und dann etwas zurück geschnitten werden.

Krankheiten & Schädlinge Eisbegonien

Schädlinge

Krankheiten

  • Manchmal kommt es zur Entwicklung von Echtem Mehltau.
Eisbegonien (Begonia semperflorens) weiß-rosa Eisbegonien (Begonia semperflorens Hybriden)

Vermehrung Eisbegonien

Eisbegonien vermehrt man am leichtesten durch die Aussaat Ende Dezember. Es handelt sich um Lichtkeimer. Die Bodentemperatur sollte möglichst bei 22 °C liegen.

Weitere Infos Eisbegonien

Klasse & Familie:
Ordnung: Kürbisartige (Cucurbitales)
Familie: Schiefblattgewächse (Begoniaceae)
Gattung: Begonien

Weitere Namen: Eisbegonie, Immerblühende Begonien, Beetbegonien, Sommerbegonien, Gottesaugen

Herkunft: Begonien kommen von Natur aus in den Tropen und Subtropen Asiens, Afrikas und Amerikas vor.

Giftig: Zahlreiche Begonien enthalten Giftstoffe und wirken reizend auf die Schleimhäute. (ausführliche Infos).

Blütezeit: Sommer bis Herbst

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by Forest and Kim Starr - starr-120716-9969-Begonia_sp-flowers-Panaewa_Zoo-Hawaii - CC BY 2.0
2nd photo by _Alicja_ - Begonien - Public Domain

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat