Tuberose (Polianthes tuberosa): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Tuberose

Tuberose (Polianthes tuberosa)

Standort im Sommer und Winter:
Diese einjährige Knollenpflanze bevorzugt einen sehr hellen, am liebsten vollsonnigen Standort. Im Juli ausgepflanzte Knollen können in kühlen Räumen bis zur Weihnachtszeit weiter gepflegt werden. Die wachsweißen Blüten geben eine hübsche Feiertagsdekoration ab.

Substrat:
Man pflanzt die Knolle in einfache Blumenerde.

Gießen:
Zum Antreiben wird die Tuberose mäßig feucht gehalten. Nach dem ersten Austrieb darf das Gießen intensiviert werden.

Düngen:
Auch das Düngen sollte zunächst mäßig, nach dem Austrieb dann häufiger erfolgen.

Tipps zur Pflege:
Nach dem Flor können die Knollen entsorgt werden. Sie reifen in unseren Breiten nicht.

Krankheiten & Schädlinge Tuberose

Schädlinge:

  • Schädlingsbefall ist nicht zu erwarten.

Krankheiten:

  • Krankheiten sind unwahrscheinlich.

Vermehrung Tuberose

Ab März / April können die Knollen eingesetzt werden. Man legt immer zwei bis drei von ihnen in einen gemeinsamen Topf von etwa 15 cm Durchmesser. Dann werden sie mit 2 bis 3 cm Erde bedeckt und an einen geschützten Platz, wie etwa ein Frühbeet gestellt. Circa 5 Monate später beginnen sie zu blühen.

Weitere Infos Tuberose

Klasse & Familie:
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Spargelgewächse (Asparagaceae)
Unterfamilie: Agavengewächse (Agavoideae)
Gattung: Agaven (Agave)
Untergattung: Manfreda
Art: Tuberose

Weitere Namen: Tuberose

Herkunft: Die Tuberose stammt ursprünglich aus Mexiko.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Sie blüht von Juli bis Oktober. Auch eine spätere Blütezeit ist möglich.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by Jayesh Patil - Tuberose - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat