Schlangenkaktus (Aporocactus): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Schlangenkaktus

Aporocactus flagelliformis rosa Schlangenkaktus (Aporocactus)

Der Schlangenkaktus ist einer der beliebstesten Kakteen für die Zimmerhaltung. Mit seinen bis zu 1 m langen Trieben und herrlich leuchtenden Blüten im Frühjahr, ist der Kaktus in einer Hängeampel ein toller Blickfang.

Standort im Sommer und Winter
Der Aporocactus möchte ein helles und warmes Plätzchen, an dem er nicht der vollen Mittagssonne ausgesetzt ist. Ab Mitte Mai fühlt er sich im Freien am wohlsten, vorausgesetzt er ist dort vor Regen und Wind geschützt. Er eignet sich sehr gut als Ampelpflanze. Zur Überwinterung braucht man einen hellen, gern auch sonnigen Standort mit kühlen 10°C.

Substrat
Als Substrat eignet sich am besten Kakteenerde mit einem hohen Torfanteil.

Gießen
Der Schlangenkaktus darf im Sommer reichlich, im Winter nur gelegentlich gegossen werden. Man sollte vorzugsweise enthärtetes Wasser verwenden.

Düngen
Während des Wachstums sollte dieser Kaktus etwa alle zwei Wochen gedüngt werden.

Tipps zur Pflege
Der Aporocactus ist überaus robust. Auch Anfänger werden erfolgreich sein. Es ist lediglich darauf zu achten, dass man ihn nicht mehr drehen sollte, sobald er seine Blüten angesetzt hat. Andernfalls können die Knospen abfallen.

Krankheiten & Schädlinge Schlangenkaktus

Schädlinge

  • Befall von Spinnmilben oder Wollläusen:
    Nach dem Bekämpfen der Schädlinge sollte die Pflanze weiterhin regelmäßig daraufhin kontrolliert werden.

Krankheiten

  • Krankheiten sind für die Pflanze eher selten ein Problem.
Aporocactus 'Brilliant' rot Schlangenkaktus (Aporocactus)

Vermehrung Schlangenkaktus

Zur Vermehrung werden die Triebspitzen abgeschnitten und als Stecklinge eingepflanzt.

Weitere Infos Schlangenkaktus

Klasse & Familie:
Klasse: Dreifurchenpollen-Zweikeimblättrige (Rosopsida)
Unterklasse: Nelkenähnliche (Caryophyllidae)
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Eigentliche Kakteen (Cactoideae)
Gattung: Aporocactus

Weitere Namen: Peitschenkaktus, Schlangenkaktus

Herkunft: Der Aporocactus stammt aus den Wüsten Mexikos.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Der Aporocactus blüht im Frühjahr.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by Scott Zona - Aporocactus flagelliformis - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat