Korbmarante (Calathea): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Korbmarante

Korbmarante (Calathea)

Standort im Sommer und Winter:
Die Korbmarante mag einen hellen bis halbschattigen Standort mit einer Zimmertemperatur von etwa 23 Grad. Eine Luftfeuchtigkeit ab 80% (vorallem bei Calathea crocata und Calathea warscewiczii) ist äußerst wichtig.Im Winter kann die Korbmarante etwas kälter stehen bei circa 15-20 Grad. Trockene Heizungsluft und kalter Luftzug verträgt die Calathea nicht.

Substrat:
Die Korbmarante benötigt eine sehr faserige und gut luftdurchlässige Pflanzenerde mit einem großen Humus- und Perliteanteil.

Gießen:
Die Erde der Korbmarante darf nicht austrocknen und sollte regelmäßig gegossen werden. Die Calathea verträgt normales Leitungswasser.

Düngen:
In der Blütezeit ist es möglich die Pflanze etwa alle 2 Wochen zu düngen.

Tipps zur Pflege:
Die Luftfeuchtigkeit im Wohnraum sollte immer über 80% sein. Die Pflanze kann regelmäßig mit kalkfreiem Wasser besprüht werden. Um die Calathea crocata zur Blütenbildung anzuregen, muss sie im Herbst kühl stehen und darf nur 10 Stunden Licht am Tag bekommen.

Krankheiten & Schädlinge Korbmarante

Schädlinge:

  • Befall von Spinnmilben oder Wollläusen bei zu trockener Raumluft: Die Schädlinge entsprechend bekämpfen und die Luftfeuchtigkeit bei der Pflanze durch Besprühen erhöhen.

Krankheiten:

  • Braune, vertrocknete Blätter und Blattränder durch zu niedrige Luftfeuchtigkeit: Die Luftfeuchtigkeit mit regelmäßigem Besprühen oder durch Schalen mit Wasser erhöhen.
Korbmarante (Calathea)

Vermehrung Korbmarante

Die Vermehrung der Calathea am einfachsten durch Teilung der Mutterpflanze. Auch das Vermehren durch Stecklinge oder Ableger ist möglich.

Weitere Infos Korbmarante

Klasse & Familie:
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida)
Unterklasse: Commelinaähnliche (Commelinidae)
Ordnung: Ingwerartige (Zingiberales)
Familie: Pfeilwurzgewächse (Marantaceae)
Gattung: Korbmaranten (Calathea)

Weitere Namen: Marante, Korbmarante

Herkunft: tropische Regenwälder von Südafrika

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Januar bis Februar

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat