Erbsenpflanze, Kreuzkraut (Senecio): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Erbsenpflanze, Kreuzkraut

Erbsenpflanze, Kreuzkraut (Senecio)

Standort im Sommer und Winter:
Der ideale Standort für diese Pflanzen kann von hell und sonnig bis halbschattig sein. Den Sommer verbringen sie gern auch im Freien. Einige Arten eignen sich als Ampelpflanzen. Über die Winterzeit bevorzugen sie kühle Räume mit 10 bis 12 °C, vertragen aber möglicherweise auch etwas wärmere Temperaturen.

Substrat:
Efeuähnliche Arten brauchen Einheitserde mit etwas Lehmzusatz. Alle anderen Arten setzt man vorzugsweise in Kakteenerde.

Gießen:
Im Sommer sollte nicht zu stark gegossen werden. Ist die Überwinterung recht warm, darf es etwas mehr Wasser sein.

Düngen:
Die Arten mit einem kräftigen Wachstum sollten alle 14 Tage gedüngt werden. Den langsam wachsenden Arten genügt etwas Kakteendünger in größeren Abständen.

Tipps zur Pflege:
Die efeuähnlichen kletternden Arten benötigen ein Spalier. Einmal im Jahr sollte man diese Pflanzen umtopfen.

Krankheiten & Schädlinge Erbsenpflanze, Kreuzkraut

Krankheiten:

  • Krankheiten sind nicht zu erwarten.

Schädlinge:

  • Ein Befall durch Blattläuse kann gelegentlich vorkommen.
Erbsenpflanze, Kreuzkraut (Senecio)

Vermehrung Erbsenpflanze, Kreuzkraut

Die Vermehrung erfolgt einfach durch Triebstecklinge.

Weitere Infos Erbsenpflanze, Kreuzkraut

Klasse & Familie:
Familie: Korbblütler (Compositae)

Weitere Namen: Erbsenpflanze, Kreuzkraut, Greiskraut, (Namen einiger Arten: „Erbsen am Bande“, Kokonpflanze, Affenpalme, Sommerefeu und Kapefeu)

Herkunft: Diese Pflanzen sind verbreitet in den trockenen Regionen und Wäldern in Afrika, Vorderindien und Mexiko.

Giftig: Die Pflanzen enthalten in allen Teilen Giftstoffe.

Blütezeit: Sie blühen in Kultur äußerst selten.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by salchu - Senecio rowleyanus f. variegata - CC BY-SA 2.0
2nd photo by Quinn Dombrowski - Pastel pearls - CC BY-SA 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat