Drachenbaum (Dracaena): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Drachenbaum

Drachenbaum (Dracaena)

Standort im Sommer und Winter:
Ganzjährig benötigen Drachenbäume ein helles, jedoch nicht sonniges Umfeld mit Temperaturen über 18°C. Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist optimal. Buntblättrige Sorten möchten einen helleren Standort als einfarbige Varianten.
Die Art Dracaena draco wird im Sommer vollsonnig und im Winter bei einer Temperatur von etwa 10°C gehalten. Auch während der kalten Jahreszeit sollte eine helle Umgebung gewählt werden.
Drachenbäume sind in Innenräumen sehr beliebt. Dracaena draco nutzt man auch als Kübelpflanze oder für Wintergärten.

Substrat:
Die Drachenbäume kommen mit normaler Blumenerde gut zurecht. Das Substrat für Dracaena draco sollte einen recht hohen Humusanteil aufweisen.

Gießen:
Dracaena draco wird während des Wachstums nur mäßig gegossen und im Winter fast trocken gehalten. Die übrigen Drachenbäume benötigen hingegen ein gleichmäßig leicht feuchtes Substrat.

Düngen:
Die Art Dracaena draco düngt man in der Zeit des Wachstums etwa einmal wöchentlich. Die anderen Drachenbäume sind von März bis August alle zwei Wochen zu düngen.

Tipps zur Pflege:
Bei Bedarf topft man Dracaena draco in ein kräftiges, humoses Substrat um. Ansonsten genügt den Drachenbäumen normale Blumenerde, in die man sie hin und wieder umtopfen kann. Um den Staub zu entfernen, werden die Pflanzen in regelmäßigen Abständen mit Wasser abgebraust.

Krankheiten & Schädlinge Drachenbaum

Krankheiten:

  • Sowohl Staunässe als auch Trockenheit können Blattschäden verursachen.

Schädlinge:

Drachenbaum (Dracaena)

Vermehrung Drachenbaum

Man nutzt Kopf- oder Stammstecklinge. Diese werden in den 20 bis 24°C warmen Boden eingepflanzt. Die Art Dracaena draco wird durch Aussaat vermehrt.

Weitere Infos Drachenbaum

Klasse & Familie:
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Spargelgewächse (Asparagaceae)
Unterfamilie: Nolinoideae
Gattung: Drachenbäume

Weitere Namen: Drachenbaum, Drachenlilie, Drazäne, Dracaene

Herkunft: Die Drachenbäume sind in den Tropen und Subtropen Afrikas und Asiens sowie auf den Kanarischen Inseln beheimatet.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Sie blühen in Kultur nur selten.

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by F. D. Richards - HLG Spring Bulb Show 2015 - CC BY-SA 2.0
2nd photo by Forest and Kim Starr - starr-110209-0780-plant-Dracaena_fragrans-leaves-Resort_Management_Group_Nursery_Kihei - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat