Blaues Gänseblümchen (Brachyscome): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Blaues Gänseblümchen

Blaues Gänseblümchen (Brachyscome) Blüten Blaues Gänseblümchen (Brachyscome)

Im Handel gibt es hauptsächlich zwei Sorten vom Blauen Gänseblümchen: Der einjährig gezogene Buntstern (Brachyscome iberidifolia) und der mehrjährige Dauerblüher Brachyscome multifida, welcher auch überwintert werden kann.

Standort im Sommer und Winter
Das Blaue Gänseblümchen ist generell nicht sehr anspruchsvoll. Es genügt eine sonnige Umgebung auf Balkon oder im Garten. Die Pflanze eignet sich hervorragend für Balkonkästen, Ampeln oder Schalen.

Substrat
Als Substrat eignet sich normale Blumen- oder Gartenerde.

Gießen
Die Blauen Gänseblümchen benötigen reichlich Wasser. Es darf niemals der Wurzelballen austrocknen.

Düngen
Eine Düngung wird während der Wachstumsphase alle 2 bis 4 Wochen empfohlen.

Tipps zur Pflege
Verwelkte Blüten und abgestorbene Pflanzenteile sollten regelmäßig entfernt werden. Die Überwinterung von Brachyscome multifida ist bei 5 bis 10 °C an einem hellen Standort möglich. Man gießt die Pflanze während des Winters nur wenig und schneidet im Frühjahr alle Triebe etwas zurück.

Krankheiten & Schädlinge Blaues Gänseblümchen

Schädlinge

  • Mitunter kann die Weiße Fliege an den Blauen Gänseblümchen auftreten.

Krankheiten

  • Krankheiten sind bei dieser Pflanze selten.
Blaues Gänseblümchen (Brachyscome) Blüten Blaues Gänseblümchen (Brachyscome)

Vermehrung Blaues Gänseblümchen

Die Vermehrung der Blauen Gänseblümchen gelingt am besten durch Aussaat frischer Samen im März. Es werden dabei Temperaturen von etwa 20 bis 22 °C benötigt. Die Art Brachyscome multifida lässt sich auch sehr leicht durch Kopfstecklinge vermehren.

Weitere Infos Blaues Gänseblümchen

Klasse & Ordnung:
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Asteroideae
Gattung: Blaue Gänseblümchen (Brachyscome)
Art: Blaues Gänseblümchen

Weitere Namen: Australisches Gänseblümchen, Buntsternchen

Herkunft: Die Blauen Gänseblümchen haben ihre Heimat in den Felsregionen und Grasländern Australiens.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Vom Frühjahr bis zum Herbst können die Blauen Gänseblümchen blühen.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by Serres Fortier - Brachycome Brasco Violet - CC BY 2.0
2nd photo by Hedwig Storch - 1024 Blaues Gänseblümchen (Brachycome multifida)-1854 - CC BY-SA 3.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat