Blaue Fächerblume (Scaevola aemula): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Blaue Fächerblume

Blaue Fächerblume (Scaevola aemula)

Standort im Sommer und Winter:
Die Fächerblume verbringt den Sommer am besten in einem Balkonkasten oder einer Ampel an einem sonnigen bis halbschattigen Plätzchen. Wünscht man eine Überwinterung, stellt man sie im Herbst an einen hellen und mäßig kühlen Ort bei 10 bis 15 °C.

Substrat:
Der Fächerblume genügt einfache Blumenerde.

Gießen:
Die Fächerblume sollte gleichmäßig gut feucht gehalten werden. Es empfiehlt sich enthärtetes Wasser zu verwenden. Man muss darauf achten Staunässe unbedingt zu vermeiden. Über den Winter genügt es die Pflanzen nur mäßig zu gießen.

Düngen:
Die Fächerblume braucht nur schwach alle 14 Tage gedüngt werden. Wird eine Überwinterung dieser Pflanze angestrebt, sollte man ab August das Düngen einstellen.

Tipps zur Pflege:
Die Fächerblume gilt als unkompliziert, da sie sich selbst putzt und auch bei lang anhaltendem Regen nichts an Schönheit einbüßt.
Sie benötigt im zeitigen Frühjahr einen kräftigen Rückschnitt.

Krankheiten & Schädlinge Blaue Fächerblume

Schädlinge:

  • Ein Befall durch Minierfliegen oder die weiße Fliege kommt gelegentlich vor.

Krankheiten:

  • Die Fächerblume ist nicht krankheitsanfällig.
Blaue Fächerblume (Scaevola aemula)

Vermehrung Blaue Fächerblume

Die Vermehrung erfolgt durch Stecklinge, gestaltet sich jedoch ausgesprochen schwierig.

Weitere Infos Blaue Fächerblume

Klasse & Familie:
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Goodeniengewächse (Goodeniaceae)
Gattung: Fächerblumen (Scaevola)
Art: Blaue Fächerblume

Weitere Namen: Fächerblume, Scaevole

Herkunft: Die Fächerblume ist in Neukaledonien beheimatet.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Die attraktive Blüte zeigt sich ausdauernd zwischen Mai und Oktober.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by Carl Lewis - Scaevola - CC BY 2.0
2nd photo by David Houston - Scaevola - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat