Blattbegonien (Begonia Rex Hybriden): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Blattbegonien

Blattbegonie (Begonia 'Fireworks') mit buntem Muster Blattbegonien (Begonia Rex Hybriden)

Blattbegonien sind besondere Arten der Begonie mit sehr ansprechendem Laub in den schönsten Farben und Mustern. Die bekanntesten Sorten im Handel sind die Begonia-Rex-Hybriden mit großen Blättern und außergewöhnlichen Zeichnungen.

Standort im Sommer und Winter
Diese Zimmerpflanzen mögen es sehr hell, vertragen aber keine volle Sonneneinstrahlung. Im Winter ist es wichtig, dass für ausreichende Bodenwärme gesorgt wird. Sehr viele Blattbegonien sind wärmeliebend und möchten selbst im Winter nicht unter 15 °C gehalten werden. Einige Vertreter (wie Begonia x credneri, Begonia metallica und Begonia scharffiana) bevorzugen hingegen kühlere Standorte mit Temperaturen um etwa 12 °C im Winter.

Substrat
Begonien kommen mit normaler Blumenerde als Substrat gut zurecht.

Gießen
Die Blattbegonien sind ganzjährig mäßig feucht zu halten. Man gießt sie am besten mit leicht temperierten, kalkarmen Wasser.

Düngen
Während der Wachstumsphase sollte man diese Pflanzen alle zwei Wochen mit einem kalkarmen Dünger versorgen.

Tipps zur Pflege
Blattbegonien bevorzugen eine hohe Luftfeuchtigkeit. Es ist aber darauf zu achten, dass sie nicht direkt mit Wasser besprüht werden. Ist der Wurzelballen gut entwickelt und stark durchwurzelt, können sie in einen größeren Topf umgepflanzt werden.

Krankheiten & Schädlinge Blattbegonien

Schädlinge

  • An Blattbegonien können Wurzelälchen (spezielle Fadenwürmer) auftreten.

Krankheiten

  • Echter Mehltau und Wurzelfäule: Bei einer Haltung unter zu nassen oder zu kalten Bedingungen können Begonien von Echtem Mehltau oder Wurzelfäule befallen werden.
  • Blattflecken: Direktes Besprühen kann zu Blattflecken führen.
Blattbegonie (Begonia bowerae) mit grünem Muster Blattbegonien (Begonia Rex Hybriden)

Vermehrung Blattbegonien

Die Vermehrungsmöglichkeiten für Blattbegonien sind vielfältig: Sie lassen sich durch Stecklinge, Blatt- und Wurzelschnittlinge vermehren und es kommt auch die Aussaat in Frage. Die Samen benötigen dann eine Bodentemperatur von etwa 24 °C und sind Lichtkeimer.

Weitere Infos Blattbegonien

Klasse & Familie:
Ordnung: Kürbisartige (Cucurbitales)
Familie: Schiefblattgewächse (Begoniaceae)
Gattung: Begonien

Weitere Namen: Schiefblatt, Blattbegonia

Herkunft: Begonien kommen von Natur aus in den Tropen und Subtropen Asiens, Afrikas und Amerikas vor.

Giftig: Es gibt einige Vertreter dieser Gattung (z. B. Königsbegonien), welche über Giftstoffe verfügen und die Schleimhäute reizen können (ausführliche Infos).

Blütezeit: Die Pflanze blüht selten. Sie dient mehr als Blattschmuckpflanze.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by cliff1066™ - Begonia 'Fireworks' - CC BY 2.0
2nd photo by Steffen Zahn - Begonia bowerae - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat