Bifrenaria-Orchidee (Bifrenaria harrisoniae): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Bifrenaria-Orchidee

Bifrenaria-Orchidee (Bifrenaria harrisoniae)

Standort im Sommer und Winter:
Diese Orchidee benötigt das ganze Jahr über einen sehr hellen, warmen und luftfeuchten Standort, an dem sie keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Über die Wintermonate möchte sie zwar tagsüber warm stehen, nachts sollten die Temperaturen jedoch auf 10 bis 18 °C fallen.

Substrat:
Man setzt sie in spezielles Orchideensubstrat.

Gießen:
Während der Wachstumsperiode braucht diese Orchidee reichlich Wasser. Allerdings sollte Staunässe unbedingt vermieden werden. Idealerweise wird zum Gießen kalkarmes Wasser verwendet. Ab Herbst werden die Wassergaben allmählich reduziert, bis im Winter nur noch so viel gegossen wird, dass die Pseudobulben nicht schrumpfen.

Düngen:
Sie dürfen etwa alle drei Wochen mit Orchideendünger versorgt werden.

Krankheiten & Schädlinge Bifrenaria-Orchidee

Schädlinge und Krankheiten:

  • Schädlinge und Krankheiten treten bei dieser Orchidee nur selten auf.
Bifrenaria-Orchidee (Bifrenaria harrisoniae)

Vermehrung Bifrenaria-Orchidee

Diese Orchideen werden durch Teilung vermehrt.

Weitere Infos Bifrenaria-Orchidee

Klasse & Familie:
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Orchideen (Orchidaceae)
Unterfamilie: Epidendroideae
Tribus: Maxillarieae
Untertribus: Lycastinae
Gattung: Bifrenaria

Weitere Namen: Bifrenaria

Herkunft: Man findet diese Pflanze ursprünglich in Brasilien.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Die Blütezeit variiert je nach Art.

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by Kimon Berlin - Kyoto Botanical Gardens - CC BY-SA 2.0
2nd photo by Mitch Gillespie - Bifrenaria harrisoniae - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat