Betelnusspalme (Areca catechu): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Betelnusspalme

Junge Betelnusspalme (Aareca catechu) Betelnusspalme (Areca catechu)

Standort im Sommer und Winter:
Die Betelnusspalme ist ein anmutiges Gewächs mit zierlicher Erscheinung. Für eine Zimmerhaltung ist sie weniger geeignet, besser ist ein Platz in einem Gewächshaus oder Wintergarten mit tropischen Verhältnissen.

Wärme und eine hohe Luftfeuchtigkeit sind besonders wichtig, eine mäßige Helligkeit genügt. Im Sommer sowie Winter braucht sie eine Umgebungstemperatur von etwa 20°C.

Substrat:
Die Palme wird in normale Blumenerde getopft oder mit Hydrokultursubstrat aufgefüllt.

Gießen:
Sehr viel Wasser braucht sie nicht, ein stets mäßig bis gut durchfeuchtetes Substrat ist optimal. Eine gelegentliche Wasserdusche mit dem Besprüher hält sie lebendig und sorgt für Luftfeuchtigkeit. Auch etwas Wasser im Untersetzer ist dafür geeignet.

Düngen:
Während des Sommers stärkt man die Palme alle zwei Wochen mit zusätzlichen Nährstoffen.

Krankheiten & Schädlinge Betelnusspalme

Krankheiten und Schädlinge:

  • Krankheiten und Schädlinge sind bei der Betelnusspalme nur sehr selten ein Problem.
Betelnusspalme (Aareca catechu) Betelnusspalme (Areca catechu)

Vermehrung Betelnusspalme

Die Samen werden in einem äußerst warmen Substrat bei 25-30°C angekeimt. Nach frühstens zwei Monaten sind erste Entwicklungen zu sehen.

Weitere Infos Betelnusspalme

Klasse & Familie:
Familie: Palmengewächse (Arecaceae)
Unterfamilie: Arecoideae
Tribus: Areceae
Untertribus: Arecinae
Gattung: Betelpalmen (Areca)
Art: Betelnusspalme

Weitere Namen: Betelpalme, Betelnuss, Katechupalme, Arekapalme

Herkunft: Kommt ursprünglich aus den feuchtwarmen Wäldern der Philippinen.

Giftig: Die Samen enthalten ungenießbare Stoffe, die dem von Nikotin gleichen.

Blütezeit: In Züchtung bilden sich meist keine Blüten.

Bildnachweise / Pictures by:
2nd photo by Sinud3 - Areca catechu varkala.JPG - CC BY-SA 3.0

Artikel drucken
Werbung
Artikel von

Artikel mit Freunden teilen