Wüstenrose (Adenium obesum): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Wüstenrose

Blüte der Wüstenrose (Adenium obesum) Wüstenrose (Adenium obesum)

Die Wüstenrose ist eine sukkulente Pflanze mit ausgeprägter Stammbildung. Sehr oft wird die Pflanze für ein schnelleres Wachstum auf Oleander veredelt. Legt man Wert auf einen "echten Stamm" muss man sich immer an einen Kakteenhändler wenden. Beide Gruppen der Wüstenrose entwickeln zwei Mal im Jahr wunderschön leuchtende Blüten.

Standort im Sommer und Winter
Diese Pflanze benötigt einen vollsonnigen und vorallem warmen Standort. Die Überwinterung erfolgt an einem sehr hellen und kühlen Platz. Die Temperatur darf dann jedoch nicht unter 10 °C fallen.

Substrat
Das Substrat wird bei der Wüstenrose in zwei Gruppen unterteilt. Ist die Pflanze wurzelecht, d.h. sie wurde aus Samen gezogen, benötigt sie ein sehr durchlässiges, zum Großteil mineralisches Substrat. Wüstenrosen aus einer normalen Gärtnerei sind dagegen häufig auf Oleander veredelt und vertragen somit normale Pflanzenerde. Generell ist auch eine Hydrokultur möglich.

Gießen
Im Sommer kann die Wüstenrose regelmäßig gegossen werden. Zwischen den Gießabständen muss das Substrat immer wieder abtrocknen. Im Winter wird das Gießen stark reduziert.

Düngen
In den Wachstumsmonaten von März bis Oktober ist eine Düngung 1x im Monat möglich.

Tipps zur Pflege
Die Pflanze sollte hin und wieder am Standort gedreht werden, da sie sonst sehr einseitig wächst. Bei Wüstenrosen, welche auf Oleander veredelt wurden, können die Seitentriebe der Veredelungsunterlage regelmäßig entfernt werden.

Krankheiten & Schädlinge Wüstenrose

Schädlinge

  • Befall von Schildläusen oder Wollläusen bei einem zu dunklen Standort, zu nassem Substrat oder zu niedriger Zimmertemperatur: Der Standort sollte sehr hell und warm gewählt werden und das Substrat immer erst abtrocknen lassen, bevor erneut gegossen wird.

Krankheiten

  • Entstehung von Wurzelfäule bei einem luftundurchlässigen Substrat oder zu häufigen Gießen: Die Erde muss durch ein lockeres Substrat ersetzt sowie das Gießen reduziert werden.
Wüstenrose (Adenium obesum) Wüstenrose (Adenium obesum)

Vermehrung Wüstenrose

Die Vermehrung der Wüstenrose ist über Stecklinge im Frühjahr oder durch die Aussaat von frischen Samen möglich.

Weitere Infos Wüstenrose

Klasse & Familie:
Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae)
Ordnung: Enzianartige (Gentianales)
Familie: Hundsgiftgewächse (Apocynaceae)
Unterfamilie: Apocynoideae
Gattung: Wüstenrose (Adenium)
Art: Adenium obesum

Andere Namen: Impala-Lilie

Herkunft: Trockengebiete in Afrika und Arabien

Giftig: Die Wüstenrose ist giftig.

Blütezeit: April bis Juli und September bis Oktober

Bildnachweise/Pictures by:
1st photo by Ninara - Y1A9916 Kenya - CC BY 2.0
2nd photo by Dinesh Valke - Adenium obesum - CC BY-SA 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat