Weiße Zwergmargerite (Hymenostemma): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Weiße Zwergmargerite

Weiße Zwergmargerite (Hymenostemma) Weiße Zwergmargerite (Hymenostemma)

Die wohlbekannte Weiße Zwergmargerite blüht sehr lange und wächst dicht. Vor allem die Sorte „Snowland“ hat ein besonders kompaktes Erscheinungsbild mit tollen großen Blüten.

Standort im Sommer und Winter
Über den Sommer kann sie an der frischen Luft gehalten werden, wo ein sonniger und warmer Standort ideal ist. Nach einer Saison vergeht die Pflanze, solange erfreut sie aber mit ihrer einfachen Schönheit in Balkonkästen und Töpfen.

Substrat
Es genügt normale Blumenerde.

Gießen
Das Substrat sollte so viel gegossen werden, das es stets gut durchfeuchtet ist.

Düngen
Es ist empfehlenswert alle 14 Tage eine geringe Nährstoffdosis zu verabreichen.

Tipps zur Pflege
Schneidet man die vertrockneten Blüten ab, so wachsen immer wieder neue nach. Sollte die Zwergmargerite mit der Zeit an Blühkraft verlieren, so sorgt kräftiges Stutzen für die nötige neue Energie.

Krankheiten & Schädlinge Weiße Zwergmargerite

Krankheiten

  • Es können Krankheiten wie Echter und Falscher Mehltau sowie Grauschimmel auftreten.

Schädlinge

Weiße Zwergmargerite (Hymenostemma) Weiße Zwergmargerite (Hymenostemma)

Vermehrung Weiße Zwergmargerite

Die Samen der Zwergmargerite werden ab März in frisches Substrat gesteckt.

Weitere Infos Weiße Zwergmargerite

Klasse & Familie:
Familie: Korbblütler (Compositae)

Weitere Namen: Zwergmargerite

Herkunft: Sie stammt aus feuchten und sumpfigen Gebieten in Südeuropa und Nordafrika.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Die Zwergmargerite entfaltet ihre weiß-gelbe Blütenpracht von Mai bis in den Oktober hinein.

Passende Pflanzen (Werbelinks):

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by Jim, the Photographer - Daisy with House Fly - CC BY 2.0
2nd photo by Jeffry - LadyBug Daisies - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat