Wandelröschen (Lantana camara): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Wandelröschen

Wandelröschen (Lantana camara) rosa-gelb Wandelröschen (Lantana camara)

Das Wandelröschen ist ein blütenreicher Strauch mit kleinen, farbenfrohen Dolden. Fast alle Sorten wechseln innerhalb des Sommers ihre Farbe, deshalb auch der Name. Einige attraktive Sorten für eine Balkon- oder Terrassenbepflanzung sind z.B. 'Alequin', 'Goldsonne' und 'Schloss Ortenburg'.

Standort im Sommer und Winter
Über den Sommer fühlt sich das Röschen an einem warmen, voll besonnten Ort am wohlsten. Im Winter genügt der Pflanze eine 6-10°C temperierte Umgebung, in der es nicht unbedingt hell sein muss.

Substrat
Als Substrat eignet sich gewöhnliche Blumenerde.

Gießen
Die Erde muss immer gleichmäßig feucht gehalten werden. Bei der Überwinterung etwas weniger gießen, aber nicht austrocknen lassen.

Düngen
Dem Substrat alle zwei Wochen eine normale Düngedosis zuführen.

Tipps zur Pflege
Die dunkelroten Beeren, welche sich von September bis Oktober bilden, sollten für das Nachwachsen neuer Blüten regelmäßig entfernt werden.
Mit den Jahren verliert das Wandelröschen an Blühfreudigkeit. Ein kräftiges Stutzen im Frühjahr beugt dem vor oder auch das Züchten junger, blühfrischer Stecklinge. Generell ist es günstig, vor dem Wintereinbruch die Triebe um ein ganzes Stück zu kürzen.

Krankheiten & Schädlinge Wandelröschen

Krankheiten

  • Krankheiten sind kein Problem.

Schädlinge

Wandelröschen (Lantana camara) orange-gelb Wandelröschen (Lantana camara)

Vermehrung Wandelröschen

Junge Wandelröschen werden durch das Einsetzen von Triebteilen in frisches Substrat vermehrt.

Weitere Infos Wandelröschen

Klasse & Familie:
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Eisenkrautgewächse (Verbenaceae)
Gattung: Wandelröschen (Lantana)
Art: Wandelröschen

Weitere Namen: Wandelröschen, Lantana

Herkunft: Stammt ursprünglich aus den feuchtwarmen Gebieten Amerikas.

Giftig: Alle Teile der Pflanze sind giftig (weitere Infos).

Blütezeit: Von Mai bis Oktober sind die weißen, gelben, orangenen und rosafarbenen Blüten zu sehen. Ganz besonders schön sind zweifarbige Exemplare.

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by Jim, the Photographer - Lantana - CC BY 2.0
2nd photo by Col Ford and Natasha de Vere - Lantana - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat