Tulpe (Tulipa): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Tulpe

Tulpe (Tulipa)

Standort im Sommer und Winter:
Die beliebten Frühjahrsblüher mögen es sonnig bis halbschattig. Im Haus stellt man sie eher kühl.
Den Winter verbringen sie in Gefäßkultur dunkel und kühl aber frostfrei. Eine Ausnahme bilden Sorten, die um Weihnachten blühen sollen.

Substrat:
Man pflanzt sie in einfache Blumenerde.

Gießen:
Ab Beginn des Austriebs müssen sie stets leicht feucht gehalten werden.

Düngen:
Es genügt ihnen während des Austriebs und der Blüte ein oder zweimal eine Volldüngergabe zu verabreichen.

Tipps zur Pflege:
Die Zwiebeln aus der Gefäßkultur werden nach dem Abtrocknen des Laubes aus der Erde genommen und trocken, kühl und dunkel gelagert. Sind sie gut abgetrocknet, können sie im Herbst entweder in den Garten ausgepflanzt werden oder erneut in ein Gefäß gesetzt und darin kühl, dunkel und leicht feucht überwintert werden. Beginnt der Austrieb, stellt man sie ans Licht.
Für die Weihnachtsblüte werden im September oder Oktober drei bis vier Zwiebeln in einen Topf gesetzt, so dass die Zwiebelspitze gerade heraus schaut. Nach zwei Monaten an einem hellen und kühlen aber frostfreien Standort, werden sie in einen dunklen und kühlen Raum gestellt bis sie beginnen auszutreiben. Sind die Triebe dann etwa 10 cm lang holt man diese Tulpen ins warme Zimmer. Frühe Tulpen, Mendel-, Triumpf- sowie Wildtulpen eignen sich für diese Winterblüte.

Krankheiten & Schädlinge Tulpe

Schädlinge:

  • Ein Schädlingsbefall ist nicht zu erwarten.

Krankheiten:

  • Werden die Zwiebeln zu feucht überwintert bekommen sie die Zwiebelfäule.
Tulpe (Tulipa)

Vermehrung Tulpe

Sie werden durch Brutzwiebeln vermehrt.

Weitere Infos Tulpe

Klasse & Familie:
Ordnung: Lilienartige (Liliales)
Familie: Liliengewächse (Liliaceae)
Unterfamilie: Lilioideae
Gattung: Tulpen

Weitere Namen: Tulpe, Gartentulpe

Herkunft: Sie ist ursprünglich auf den Berghängen und Wiesen sowie in den Gebüschen in Kleinasien und Asien verbreitet.

Giftig: Tulpen enthalten Giftstoffe (weitere Infos).

Blütezeit: Sie blühen von April bis Mai. Durch ein Vortreiben können einige Sorten im Zimmer auch zur Weihnachtszeit zum Blühen gebracht werden.

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat