Trompetenzunge (Salpiglossis sinuata): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Trompetenzunge

Trompetenzunge (Salpiglossis sinuata)

Standort im Sommer und Winter:
Diesen einjährigen Blütenschmuck genießt man entweder den Sommer über an einem sonnigen, jedoch vor Wind und Regen geschützten Platz im Freien oder im Herbst und Winter in einem sehr hellen und eher kühlen Raum ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Substrat:
Normale Blumenerde ist als Substrat am besten geeignet.

Gießen:
Man sollte diese Pflanze gleichmäßig feucht halten und dabei sowohl Staunässe als auch ein Austrocknen des Wurzelballens vermeiden.

Düngen:
Etwa alle 14 Tage darf gedüngt werden.

Tipps zur Pflege:
Für eine reiche Blütenpracht sollte Verblühtes regelmäßig entfernt werden.

Krankheiten & Schädlinge Trompetenzunge

Schädlinge:

  • Ein Befall durch Schädlinge ist nicht zu erwarten.

Krankheiten:

  • Bei Staunässe kommt es zur Wurzelfäulnis.
Trompetenzunge (Salpiglossis sinuata)

Vermehrung Trompetenzunge

Diese Pflanze wird durch Aussaat bei Temperaturen um die 20 °C vermehrt. Für die Freilandkultur über den Sommer wird ab März ausgesät. Für die Zimmerkultur über den Winter sät man ab September aus.

Weitere Infos Trompetenzunge

Klasse & Familie:
Ordnung: Nachtschattenartige (Solanales)
Familie: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Gattung: Trompetenzungen

Weitere Namen: Trompetenzunge, Brokatblume

Herkunft: Diese Pflanze stammt aus Chile.

Giftig: In allen Teilen dieser Pflanze sind Giftstoffe enthalten.

Blütezeit: Sie blüht je nach Zeitpunkt der Aussaat unterschiedlich. Die Blüte umfasst einen Zeitraum von 3 bis 4 Monaten.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by Scott Zona - Salpiglossis sinuata 3 - CC BY 2.0
2nd photo by Scott Zona - Salpiglossis sinuata 'Casino' 02 - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat