Torfmyrte (Pernettya mucronata): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Torfmyrte

Torfmyrte (Pernettya mucronata)

Standort im Sommer und Winter:
Die Torfmyrte braucht ganzjährig einen hellen Standort. Im Sommer sollte sie am besten ins Freie gestellt werden. Über die Wintermonate bietet man ihr vorzugsweise ein Plätzchen in einem temperierten Gewächshaus oder einem kühlen Raum, wie z.B. einem ungeheizten Wintergarten.

Substrat:
Ein Gemisch aus Torf und Sand ist das ideale Substrat für diese Pflanze.

Gießen:
Die Torfmyrte wird Sommer wie Winter gleichmäßig feucht gehalten. Es sollte ausschließlich mit kalkarmem Wasser gegossen werden.

Düngen:
Es darf das ganze Jahr über etwa alle 14 Tage gedüngt werden.

Tipps zur Pflege:
Besonders attraktiv sind die kräftig gefärbten Beeren. Um sich an diesem Schmuck zu erfreuen, braucht man mindestens eine männliche und eine weibliche Pflanze im gemeinsamen Kübel oder Balkonkasten.

Krankheiten & Schädlinge Torfmyrte

Schädlinge:

  • Der Befall durch Schädlinge ist unwahrscheinlich.

Krankheiten:

  • Die Torfmyrte ist unempfindlich gegenüber Krankheiten.
Torfmyrte (Pernettya mucronata)

Vermehrung Torfmyrte

Möchte man die Torfmyrte vermehren nimmt man Kopfstecklinge ab und pflanze sie in ein Gemisch aus Torf und Sand.

Weitere Infos Torfmyrte

Klasse & Familie:
Ordnung: Heidekrautartige (Ericales)
Familie: Heidekrautgewächse (Ericaceae)
Unterfamilie: Vaccinioideae
Gattung: Scheinbeeren

Weitere Namen: Torfmyrte

Herkunft: Sie kommt in den Wäldern und Gebüschen Südamerikas von Chile bis Feuerland vor.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Diese Pflanzen blühen zwischen Mai und Juni.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by su neko - Pernettya~真珠の木~ - CC BY-SA 2.0
2nd photo by Jason Hollinger - Heath - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat