Studentenblume (Tagetes): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Studentenblume

Studentenblume (Tagetes)

Standort im Sommer und Winter:
Die einjährige Studentenblume braucht einen Platz im Freien. Sie ist einer der beliebtesten Sommerblüher für sonnige bis halbschattige Balkone und Terrassen.

Substrat:
Normale Blumenerde ist als Substrat bestens geeignet.

Gießen:
Die Studentenblume möchte gleichmäßig feucht gehalten werden.

Düngen:
Man darf diese Pflanze einmal in der Woche düngen.

Tipps zur Pflege:
Verblühtes sollte man regelmäßig ausbrechen, damit stets neue Blüten angesetzt werden und man den ganzen Sommer über einen reichen Flor hat.

Krankheiten & Schädlinge Studentenblume

Schädlinge:

Krankheiten:

  • Die Studentenblume ist nicht anfällig für Krankheiten.
Studentenblume (Tagetes)

Vermehrung Studentenblume

Die Studentenblume wird im Frühjahr ausgesät. Bei jungen Pflanzen müssen die Spitzen regelmäßig abgeschnitten werden. So erzielt man mit der Zeit einen buschigen Wuchs.

Weitere Infos Studentenblume

Klasse & Familie:
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Asteroideae
Tribus: Tageteae
Gattung: Tagetes

Weitere Namen: Studentenblume, Samtblume, Tagetes, „Stinkige Hoffart“

Herkunft: Diese Pflanze ist in den Trockengebieten Mexikos und Guatemalas beheimatet.

Giftig: Es sind Stoffe enthalten, die unter Lichteinwirkung Hautreizungen verursachen können.

Blütezeit: Sie blüht ausdauernd von Mai bis Oktober.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by inyucho - Tagetes patula - CC BY 2.0
2nd photo by Leo-setä - Tagetes - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat