Strohblume (Helichrysum): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Strohblume

Gelbe Strohblume (Helichrysum) Strohblume (Helichrysum)

Die langblühende Strohblume ist eine farbenfrohe Pflanze für Ampeln, Töpfe und Kübel. Von der Sorte Helichrysum bracteatum, der Gartenstrohblume, gibt es auch eine gedrungenere und dichter wachsende Version: die Zwergstrohblume. Helichrysum apiculatum, Helichrysum petiolare und Helichrysum angustifolium sind drei verbreitete Sorten und auch als Trockenschmuck eine wirklich schöne Dekoration.

Standort im Sommer und Winter
Generell liebt die Pflanze vollbesonnte Orte, ein „zu viel“ gibt es nicht. Im Sommer am besten an die warme Sommerluft stellen. Wird es kühler, braucht die Pflanze weiterhin eine helle, gut zirkulierte Umgebung bei kühlen 5°C.

Substrat
Es emphielt sich gewöhnliche Blumenerde als Substrat.

Gießen
Wenig Wasser genügt der Strohblume, die Erde sollte immer nur etwas angefeuchtet werden. Im Winter wird die Gießmenge weiter minimiert. Vor viel Nässe, aber auch Austrocknung unbedingt bewahren.

Düngen
Alle 4-6 Wochen reichert man die Pflanze mit einer geringen Dosis Nährstoffen an.

Tipps zur Pflege
Mit Beginn des Frühjahrs werden die Triebe stark eingekürzt, was der Pflanze wieder Form und frische Wuchskraft gibt. Aber auch während des Jahres sind kleinere Verschnitte möglich. Neue Knospen fördert man durch das Beseitigen vergangener Blüten.
Als Trockenschmuck verwendet, hat man besonders lange Freude an der Strohblume, wenn sie eine Weile vor dem vollen Erblühen abgeschnitten wird.

Krankheiten & Schädlinge Strohblume

Krankheiten

  • Da die Pflanze nur wenig Wasser mag und braucht, bildet sich bei zu hohen Gießmengen leicht Grauschimmel.

Schädlinge

Rosa Strohblume (Helichrysum) Strohblume (Helichrysum)

Vermehrung Strohblume

Allgemein kann sie im Frühjahr durch ihre Samen vermehrt werden. Bei Helichrysum apiculatum, Helichrysum petiolare und Helichrysum angustifolium bringt man aber auch durch das Einpflanzen von Triebspitzen junge Pflanzen hervor.

Weitere Infos Strohblume

Klasse & Familie:
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Asteroideae
Tribus: Gnaphalieae
Gattung: Strohblumen

Weitere Namen: Strohblume, Immortelle

Herkunft: In begrasten, aber auch felsigen Gebieten Südamerikas und Australiens verbreitet.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Die Strohblume blüht von Juli bis in den September hinein.

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by Ton Rulkens - Yellow Helichrysum - CC BY-SA 2.0
2nd photo by Demetrius John Kessy - Helichrysum kilimanjari ( Yellow) - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat