Sommeramaryllis (Cyrtanthus): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Sommeramaryllis

Sommeramaryllis (Cyrtanthus)

Standort im Sommer und Winter:
Die Sommeramaryllis mag es im Sommer sonnig und warm. Sie überwintert bestenfalls hell bei Temperaturen von etwa 8 bis 10 °C.

Substrat:
Sie kann in einfache Blumenerde gepflanzt werden.

Gießen:
Während des Antreibens im Frühjahr werden die Zwiebeln nach und nach immer mehr gegossen. Ist die Blüte vorbei braucht die Sommeramaryllis nur noch wenig Wasser.

Düngen:
Düngen ist nicht unbedingt nötig.

Tipps zur Pflege:
Diese Pflanze wird auch häufig unter den Namen Vallota speciosa oder Vallota purpurea angeboten.

Krankheiten & Schädlinge Sommeramaryllis

Krankheiten und Schädlinge:

  • Krankheiten und Schädlinge treten nur selten auf.
Sommeramaryllis (Cyrtanthus)

Vermehrung Sommeramaryllis

Diese Amaryllis wird entweder mit Hilfe von Aussaat oder durch Brutzwiebeln vermehrt.

Weitere Infos Sommeramaryllis

Klasse & Familie:
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae)
Unterfamilie: Amaryllidoideae
Tribus: Cyrtantheae
Gattung: Cyrtanthus

Weitere Namen: Vallote, Sommeramaryllis, Septemberlilie

Herkunft: Diese Pflanze stammt aus Südafrika.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Die feuerroten Blüten zeigen sich im Juli und August.

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by artvintage1800s.etsy.com - Flowers-56-028 - cyrtanthus sanguineus - CC BY 2.0
2nd photo by U.S. Department of Agriculture - k5547-10 - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat