Silberblatt (Senecio bicolor): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Silberblatt

Silberblatt (Senecio bicolor)

Standort im Sommer und Winter:
Das immergrüne Silberblatt bevorzugt einen sonnigen und vor Regen geschützten Platz im Freien. Es wird meist nur einjährig kultiviert.

Substrat:
Einfache Blumenerde ist das ideale Substrat.

Gießen:
Es genügt das Silberblatt nur leicht feucht zu halten.

Düngen:
Etwa alle 14 Tage darf gedüngt werden.

Tipps zur Pflege:
Kultiviert man das Silberblatt mehrjährig um es zur Blüte zu bringen, wächst es zu einem recht sparrigen, nicht besonders attraktiven, etwa 80 cm hohen Strauch heran. Obendrein ist der gelbe Blütenflor eher spärlich. Der Aufwand einer Überwinterung lohnt sich daher nicht.

Krankheiten & Schädlinge Silberblatt

Krankheiten:

  • Diese Pflanzen können sowohl den echten als auch den falschen Mehltau bekommen.

Schädlinge:

Silberblatt (Senecio bicolor)

Vermehrung Silberblatt

Das Silberblatt wird durch Aussaat vermehrt. Dafür sollte der Boden Temperaturen um die 18 °C haben.

Weitere Infos Silberblatt

Klasse & Familie:
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Asteroideae
Tribus: Senecioneae
Gattung: Greiskräuter (Senecio)
Art: Weißfilziges Greiskraut

Weitere Namen: Silberblatt, Aschenblume, Weißfilziges Greiskraut

Herkunft: Das Silberblatt ist ursprünglich im Mittelmeerraum beheimatet.

Giftig: Die Pflanze enthält giftige Alkaloide (weitere Infos).

Blütezeit: Diese Pflanze blüht im Frühjahr und Sommer, allerdings nur bei mehrjähriger Kultur.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by Manuel Martín Vicente - Senecio cineraria - CC BY-SA 2.0
2nd photo by Manuel Martín Vicente - Senecio gris - CC BY-SA 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat