Sichelfarn (Cyrtomium falcatum): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Sichelfarn

Sichelfarn (Cyrtomium falcatum)

Standort im Sommer und Winter:
Der Sichelfarn beansprucht ein halbschattiges, kühles und luftiges Umfeld. Im Sommer kommt er auch im Freien gut zurecht. Die Überwinterung sollte bei Temperaturen um etwa 10°C erfolgen.
Diese Farnpflanze kann im Zimmer, während des Sommers aber auch auf Balkon und Terrasse gehalten werden.

Substrat:
Als Substrat genügt normale Blumenerde.

Gießen:
Im Frühjahr und Sommer ist der Sichelfarn reichlich zu gießen. Bei einer Haltung als Zimmerpflanze sollte er öfter besprüht werden. Während des Winters wird je nach Temperatur weniger Wasser gegeben.

Düngen:
Während des Sommerhalbjahres ist einmal pro Monat in halber Konzentration zu düngen.

Krankheiten & Schädlinge Sichelfarn

Krankheiten:

  • Krankheiten sind selten ein Problem.

Schädlinge:

Sichelfarn (Cyrtomium falcatum)

Vermehrung Sichelfarn

Der Sichelfarn kann durch die Aussaat der Sporen vermehrt werden. Allerdings ist dieses Verfahren nicht leicht umzusetzen. Erfolgversprechender ist die Teilung der Pflanzen.

Weitere Infos Sichelfarn

Klasse & Familie:
Abteilung: Gefäßpflanzen (Tracheophyta)
Klasse: Echte Farne (Polypodiopsida)
Ordnung: Tüpfelfarnartige (Polypodiales)
Familie: Wurmfarngewächse (Dryopteridaceae)
Gattung: Sichelfarne

Weitere Namen: Sichelfarn, Ilexfarn

Herkunft: Die ursprüngliche Heimat des Sichelfarns ist in den tropischen Wäldern Südafrikas und Asiens.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Er blüht nicht, da eine reine Grünpflanze.

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by Leonora Enking - Cyrtomium falcatum - CC BY-SA 2.0
2nd photo by Forest and Kim Starr - starr-100517-6168-plant-Cyrtomium_falcatum-habit-Maliko - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat