Sesbanie (Sesbania punicea): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Sesbanie

Sesbanie (Sesbania punicea)

Standort im Sommer und Winter:
Über die Sommermonate steht die Sesbanie gern sonnig und warm im Freien. Sie überwintert bei etwa 4 bis 10 °C in einem Wintergarten aber auch im Dunkeln, da ihre Blätter ohnehin abfallen.

Substrat:
Normale Blumenerde ist die richtige Wahl.

Gießen:
Während der Vegetationszeit sollte mäßig gegossen werden. Im Winter ist darauf zu achten, das keinesfalls Staunässe entsteht. Bei einer dunklen Überwinterung sollte die Sesbanie am besten fast ganz trocken gehalten werden.

Düngen:
Mit Beginn der Wachstumsphase bis Ende des Sommers kann man jede Woche düngen.

Tipps zur Pflege:
Im Frühjahr brauchen diese Pflanzen einen kräftigen Rückschnitt. Alle Triebe werden bis auf eine Handbreit über dem Boden gekürzt.
Diese Pflanzen lassen sich gut als Hochstämmchen ziehen.

Krankheiten & Schädlinge Sesbanie

Krankheiten:

  • Die Sesbanie kann an Mehltau erkranken. Bei einem zu nassen Stand im Winterquartier kommt es schnell zu Fäulnis.

Schädlinge:

  • Ein Befall durch Schädlinge ist nicht zu erwarten.

Vermehrung Sesbanie

Der Sesbanie können im Sommer halb verholzte Triebstecklinge abgenommen und neu eingesetzt werden.

Weitere Infos Sesbanie

Klasse & Familie:
Ordnung: Fabales
Familie: Fabaceae
Gattung: Sesbania
Spezies: Sesbania punicea

Weitere Namen: Sesbanie, „Scharlachroter Glyzinenbaum“

Herkunft: Die Sesbanie ist in Argentinien und Brasilien zu Hause.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Sie blüht von Frühjahr bis Herbst.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by Eran Finkle - Sesbania punicea - ססבניה חכלילית - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat