Seidenpflanze (Asclepias curassavica): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Seidenpflanze

Blüten der Seidenpflanze (Asclepias curassavica) Seidenpflanze (Asclepias curassavica)

Die Seidenpflanze ist ein etwa 50 cm hoher Halbstrauch mit dunkelgrünen, länglichen Blättern und herrlich leuchtenden, gelb-roten Blütendolben.

Standort im Sommer und Winter
Die Seidenpflanze fühlt sich in den warmen Monaten im Freien am wohlsten. So gedeiht sie an einem sonnig warmen Platz auf Balkon oder Terrasse besonders gut. Da sie größtenteils als Kübelpflanze gezogen wird, ist eine Haltung als Zimmerpflanze weniger üblich. Es ist dennoch möglich wenn man sie ganzjährig hell stellt. Eine Überwinterung bei Temperaturen von 12-15 °C ist optimal.

Substrat
Es genügt normale Blumenerde für ein gesundes Wachstum der Pflanze.

Gießen
Die Erde immer gleichmäßig feucht halten, des öfteren auch die gesamte Pflanze besprühen. Im Winter nur noch so viel gießen, dass die Erde vor einer Austrocknung bewahrt wird.

Düngen
Für eine optimale Versorgung der Pflanze alle 14 Tage düngen. In den kälteren Monaten reicht es zu, es aller 4 Wochen etwas sparsamer zu machen.

Tipps zur Pflege
Jungpflanzen wachsen durch regelmäßiges Kürzen der Triebe dicht und schön verzweigt. Im Frühjahr tut es älteren Exemplaren gut, die Zweige um ein Drittel zurück zu schneiden.

Krankheiten & Schädlinge Seidenpflanze

Krankheiten

  • Bei Temperaturen unter 12 °C kann die Seidenpflanze ihre Blätter verlieren. Des Weiteren verzögert sich der Neuaustrieb im Frühjahr und auch das Einsetzen der Blüte.

Schädlinge

Blüten der Seidenpflanze (Asclepias curassavica) Seidenpflanze (Asclepias curassavica)

Vermehrung Seidenpflanze

Durch eine Aussaat kann diese Pflanze von Januar bis Februar vermehrt werden.

Weitere Infos Seidenpflanze

Klasse & Familie:
Familie: Hundsgiftgewächse (Apocynaceae)
Unterfamilie: Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae)
Tribus: Asclepiadeae
Untertribus: Asclepiadinae
Gattung: Seidenpflanzen (Asclepias)
Art: Indianer-Seidenpflanze

Weitere Namen: Blutblume, Indianer-Seidenpflanze, Curaçao-Seidenpflanze, Seidenpflanze, Seidenblume

Herkunft: Die Seidenpflanze ist im tropischen Südamerika in Prärien und Wäldern beheimatet.

Giftig: Im Milchsaft sind Giftstoffe enthalten (ausführliche Infos).

Blütezeit: Von Juni bis September trägt die Seidenpflanze ihre gelb-roten Blüten.

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by Sarah Joy  Small flowers with ants - CC BY-SA 2.0
2nd photo by Pick him! - Asclepias curassavica - CC BY-SA 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat