Russelie (Russelia equisetiformis): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Russelie

Russelie (Russelia equisetiformis)

Standort im Sommer und Winter:
Die Russelie braucht das ganze Jahr über einen hellen Platz, an dem sie jedoch vor der prallen Sonne geschützt ist. Den Sommer verbringt sie gern auch im Freien. Ihr Winterquartier sollte milde 15 bis 18 °C haben. Besonders geeignet wäre ein Wintergarten. Diese Pflanze bildet sehr lange Hängetriebe aus und sollte daher am besten auf einer Säule stehen oder in einer Ampel gehalten werden.

Substrat:
Sie wird in normale Blumenerde gesetzt.

Gießen:
Sie möchte das ganze Jahr über mit reichlich Wasser versorgt werden.

Düngen:
Man darf diese Pflanze durchaus jede Woche düngen.

Tipps zur Pflege:
Hin und wieder sollten alte Zweige entfernt werden. Junge Zweige dürfen aber keinesfalls geschnitten werden.

Krankheiten & Schädlinge Russelie

Schädlinge:

  • Schädlinge treten selten auf.

Krankheiten:

  • Es kommt zu Wurzelfäule bei Staunässe.
Russelie (Russelia equisetiformis)

Vermehrung Russelie

Man kann die Russelie entweder durch das Einsetzen von Ausläufern oder von Stecklingen vermehren.

Weitere Infos Russelie

Klasse & Familie:
Ordnung: Lamiales
Familie: Plantaginaceae
Gattung: Russeliay
Art: Russelia equisetiformis

Weitere Namen: Russelie

Herkunft: Diese Pflanze ist in Mittel- und Südamerika verbreitet.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Sie blüht stetig von Mai bis Oktober.

Bildnachweise/Pictures by:
1st photo by Carl Lewis - Russelia equisetiformis - CC BY 2.0
2nd photo by candiru - Russelia equisetiformis, κοράλι - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat