Rosenkleid (Rhodochiton atrosanguineus): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Rosenkleid

Rosenkleid (Rhodochiton atrosanguineus)

Standort im Sommer und Winter:
Diese Kletterpflanze fühlt sich an einem warmen Platz in der prallen Sonne am wohlsten. Die Südwand eines Hauses wäre im Sommer perfekt. Sie eignet sich jedoch auch sehr gut als Ampelpflanze.
Ihr Winterquartier sollte ebenfalls hell bei Temperaturen um die 15 °C sein. Ist es wärmer, blüht sie weiter.

Substrat:
Einfache Blumenerde ist als Substrat völlig ausreichend.

Gießen:
Im Sommer muss reichlich gegossen werden. Eine erhöhte Luftfeuchtigkeit wirkt sich günstig aus. Über den Winter braucht nur so viel gegossen werden, dass das Substrat nicht komplett austrocknet.

Düngen:
Während der Sommermonate darf etwa alle 14 Tage gedüngt werden.

Tipps zur Pflege:
Diese Pflanzen benötigen eine Kletterhilfe.
Vor dem ersten Frost sollten sie zurück geschnitten und ins Haus geholt werden.

Krankheiten & Schädlinge Rosenkleid

Schädlinge:

Krankheiten:

  • Krankheiten treten kaum auf.
Rosenkleid (Rhodochiton atrosanguineus)

Vermehrung Rosenkleid

Man kann sie sowohl durch Aussaat als auch durch Triebstecklinge vermehren.

Weitere Infos Rosenkleid

Klasse & Familie:
Familie: Scrophulariaceae

Weitere Namen: Rosenkleid, Purpurglockenwein, Purpurglöckchen

Herkunft: Diese Pflanze ist beheimatet in Mexiko.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Sie blüht prächtig von Juli bis August.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by peganum - Rhodochiton atrosanguineus - CC BY-SA 2.0
2nd photo by peganum - Rhodochiton atrosanguineus - CC BY-SA 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat