Römische Kamille (Chamaemelum nobile): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Römische Kamille

Römische Kamille (Chamaemelum nobile)

Standort im Sommer und Winter:
Über den Sommer möchte die Römische Kamille einen sonnigen bis halbschattigen Platz im Freien. Bei etwa 5 °C wird sie hell und kühl überwintert.

Substrat:
Einfache Blumenerde eignet sich bestens.

Gießen:
Sie sollte nur sparsam gegossen werden.

Düngen:
Es reicht aus diese Pflanze etwa alle 4 bis 6 Wochen schwach zu düngen.

Tipps zur Pflege:
Nach der Blüte sollte man alle Triebe um ein Drittel kürzen. Im Handel werden verschiedene Sorten angeboten. „Flore Pleno“ hat gefüllte Blüten, „Treneague“ dagegen blüht kaum und wächst eher teppichartig.

Krankheiten & Schädlinge Römische Kamille

Krankheiten und Schädlinge:

  • Schädlinge und Krankheiten treten nur selten auf.
Römische Kamille (Chamaemelum nobile)

Vermehrung Römische Kamille

Die Römische Kamille kann entweder durch Aussaat oder einfach durch Teilung vermehrt werden.

Weitere Infos Römische Kamille

Klasse & Familie:
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Asteroideae
Tribus: Anthemideae
Gattung: Römische Kamillen (Chamaemelum)
Art: Römische Kamille

Weitere Namen: Römische Kamille

Herkunft: Diese Pflanze ist in ganz Westeuropa verbreitet.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Sie blüht von Juni bis August.

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by M a n u e l - Chamaemelum nobile o manzanilla o camomila común o romana - CC BY 2.0
2nd photo by M a n u e l - Manzanilla romana, Camomila, Chamaemelum nobile - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat