Rehmannie (Rehmannia elata): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Rehmannie

Rehmannie (Rehmannia elata)

Standort im Sommer und Winter:
Die Rehmannie bevorzugt einen sehr hellen Standort, möchte jedoch vor der prallen Mittagssonne geschützt sein. Sie verbringt den Sommer im Freien und kann an einem hellen Platz, wie z.B. einem frostfreien Wintergarten bei etwa 5 bis 10 °C überwintert werden. Meist werden diese bis zu 1,50 m hohen Stauden aber jedes Jahr neu ausgesät.

Substrat:
Einfache Blumenerde ist völlig ausreichend.

Gießen:
Diese Pflanzen brauchen im Sommer nur mäßig gegossen werden. Im Winter darf es noch sparsamer sein.

Düngen:
Bis etwa Mitte August kann man die Rehmannie alle 14 Tage düngen.

Tipps zur Pflege:
Dieser seltene Sommerblüher bedarf keiner speziellen Pflege.

Krankheiten & Schädlinge Rehmannie

Schädlinge:

  • Ein Befall durch Schädlinge kommt vermutlich nicht vor.

Krankheiten:

  • Krankheiten sind unwahrscheinlich.
Rehmannie (Rehmannia elata)

Vermehrung Rehmannie

Vermehren lässt sich die Rehmannie, indem man sie im März aussät. Sie sollte es dann bei 22 bis 25 °C angenehm warm haben. Es dauert allerdings etwa 14 Monate bis man blühfähige Pflanzen erhält.

Weitere Infos Rehmannie

Klasse & Familie:
Ordnung: Lamiales
Familie: Orobanchaceae
Gattung: Rehmannia

Weitere Namen: Rehmannie

Herkunft: Diese Pflanze ist beheimatet in den Wäldern Chinas.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Sie blüht von Mai bis Juni. Im Wintergarten ist auch eine frühere Blütezeit ab März / April möglich.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by peganum - Rehmannia elata - CC BY-SA 2.0
2nd photo by peganum - Rehmannia elata - CC BY-SA 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat