Rebutie (Rebutia): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Rebutie

Rebutie (Rebutia)

Standort im Sommer und Winter:
Der richtige Standort für diese Kakteen ist sehr hell oder auch sonnig, sollte aber von praller Mittagssonne verschont bleiben. Den Sommer verbringen sie gern im Freien. Über die Wintermonate sollten sie hell und trocken bei kühlen 3 bis 8 °C stehen.
Starke Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht wirken sich äußerst günstig auf die Entwicklung der Kranzkakteen aus. Des Weiteren ist auf eine gute Durchlüftung des Standortes zu achten, da besonders stehende und feuchte Hitze diesen Kakteen erheblichen Schaden zufügen kann.

Substrat:
Es empfiehlt sich spezielle Kakteenerde zu verwenden.

Gießen:
Das Gießen sollte sehr sparsam erfolgen, denn es darf keinesfalls zu Nässe kommen. Erst wenn die Erde abgetrocknet ist, wird erneut eine kleine Menge Wasser gegeben. Über den Winter hält man die Kakteen trocken. Man beginnt erst wieder zu gießen, wenn sich die ersten Blütenknospen gut ausgebildet haben.

Düngen:
Im Sommer sollten diese Pflanzen alle 3 bis 4 Wochen mit Kakteendünger versorgt werden.

Tipps zur Pflege:
Diese Kakteen gelten als ausgesprochen anspruchslos und sind ideal für Sammler geeignet.

Krankheiten & Schädlinge Rebutie

Schädlinge:

  • Ein Befall durch Schädlinge ist nicht zu erwarten.

Krankheiten:

  • Diese Kakteen sind nicht krankheitsanfällig.
Rebutie (Rebutia)

Vermehrung Rebutie

Kranzkakteen können entweder durch Sprosse oder auch durch Aussaat vermehrt werden. Dabei ist zu beachten, dass es sich um Lichtkeimer handelt.

Weitere Infos Rebutie

Klasse & Familie:
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Trichocereeae
Gattung: Rebutia

Weitere Namen: Rebutie, Kranzkaktus

Herkunft: Dieser Kaktus ist beheimatet in den Gebirgsregionen Argentiniens und Boliviens.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Er blüht im Frühjahr. Gelegentlich kann es zu einer zweiten Blüte im Herbst kommen. Er gilt als besonders blühwillig.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by Leonora Enking - Pale orange Rebutia - CC BY-SA 2.0
2nd photo by Dornenwolf - Rebutia senilis v.stuemeri - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat