Phoenixpalme, Dattelpalme (Phoenix): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Phoenixpalme, Dattelpalme

Phoenixpalme, Dattelpalme (Phoenix)

Standort im Sommer und Winter:
Dattelpalmen mögen es ganzjährig hell, sonnig und luftig. Über die Sommermonate stellt man sie am besten ins Freie. Sie werden kühl überwintert bei bis zu 5 °C. Die Zwergdattelpalmen sind etwas empfindlicher und vertragen keine Temperaturen unter 15 °C.

Substrat:
Diese Palmen eignen sich auch für Hydrokultur.

Gießen:
Man sollte sie gleichmäßig leicht feucht halten. Das Wasser ist bestenfalls zimmerwarm und enthärtet. Bei den Zwergdattelpalmen ist für eine ausreichende Luftfeuchtigkeit zu sorgen.

Düngen:
Zwischen Frühjahr und Spätsommer darf einmal in der Woche gedüngt werden.

Tipps zur Pflege:
Bei der Anschaffung ist zu beachten, dass diese Pflanzen sehr ausladend werden können.

Krankheiten & Schädlinge Phoenixpalme, Dattelpalme

Schädlinge:

  • Eine zu warme Überwinterung kann zum Befall durch Schildläuse führen.

Krankheiten:

  • Zu seltenes und falsches Gießen mit zu kaltem oder zu hartem Wasser, wird mit braunen Blattspitzen bestraft.
Phoenixpalme, Dattelpalme (Phoenix)

Vermehrung Phoenixpalme, Dattelpalme

Man vermehrt die Dattelpalmen durch Aussaat. Sie können aus den Kernen gekaufter Früchte selbst gezogen werden.

Weitere Infos Phoenixpalme, Dattelpalme

Klasse & Familie:
Ordnung: Palmenartige (Arecales)
Familie: Palmengewächse (Arecaceae)
Unterfamilie: Coryphoideae
Tribus: Phoeniceae
Gattung: Dattelpalmen (Phoenix)
Art: Kanarische Dattelpalme

Weitere Namen: Phoenixpalme, Dattelpalme

Herkunft: Die Dattelpalme ist zu Hause in felsigen und sandigen Gebieten und Wäldern in Arabien, im nördlichen Afrika und auf den kanarischen Inseln.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Sie blüht in Kultur nur selten.

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat