Pavonie (Triplochlamys multiflora): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Pavonie

Standort im Sommer und Winter:
Dieser Winterblüher braucht ganzjährig einen sehr hellen und luftfeuchten Standort, ohne jedoch der prallen Sonne ausgesetzt zu sein. Besonders eignet sich ein beheizter Wintergarten, in dem auch im Winter die Temperaturen nicht unter 18 °C sinken.

Substrat:
Als Substrat genügt einfache Blumenerde.

Gießen:
Den Sommer über möchte die Pavonie mäßig feucht gehalten werden. Über die Wintermonate darf es je nach Standort etwas weniger Wasser sein. Um für ausreichend Luftfeuchtigkeit zu sorgen, muss die Pflanze öfter übersprüht werden. Bestenfalls sollte kalkarmes Wasser verwendet werden.

Düngen:
Man kann über den Sommer etwa alle 2 Wochen düngen.

Tipps zur Pflege:
Die roten Blüten zeigen sich in den oberen Blattachseln. Deswegen müssen Jungpflanzen früh entspitzt werden um einen reichen Blütenansatz zu fördern. Pavonien wachsen sparrig. Gekaufte Exemplare sind in der Regel mit Wuchshemmstoffen behandelt. Nach dem Abblühen sollte man die Pflanzen zurück schneiden.

Krankheiten & Schädlinge Pavonie

Schädlinge:

  • Ein Befall durch Schädlinge ist unwahrscheinlich.

Krankheiten:

  • Pavonien sind nicht anfällig für Krankheiten.

Vermehrung Pavonie

Die Vermehrung der Pavonie ist äußerst schwierig. Kopfstecklinge werden bei 30 bis 35 °C heran gezogen.

Weitere Infos Pavonie

Klasse & Familie:
Familie: Malvaceae
Art: Pavonia multiflora

Weitere Namen: Pavonie

Herkunft: Diese Pflanze ist in den tropischen Wäldern Brasiliens zu Hause.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Sie blüht im Winter von September bis Mai.

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat