Palmfarn (Zamia pumila): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Palmfarn

Palmfarn (Zamia pumila) Palmfarn (Zamia pumila)

Standort im Sommer und Winter
Der immergrüne Palmfarn benötigt einen sehr hellen Standort mit hoher Luftfeuchtigkeit und ohne direkte Sonneneinstrahlung. Über die Sommermonate ist ein geschützter Platz auf der Terasse oder im Garten möglich. Im Winter sollte die Raumtemperatur niemals unter 15°C sinken.

Substrat
Einfache Blumenerde ist für den Palmfarn völlig ausreichend.

Gießen
Die Pflanze wird generell nur wenig gegossen und muss über den Winter fast trocken gehalten werden.

Düngen
Ein regelmäßiges Düngen ist bei dem Palmfarn nicht nötig. Eine Düngung kann allerdings 1-2x im Jahr mit der halbierten Dosierung erfolgen.

Krankheiten & Schädlinge Palmfarn

Schädlinge

  • Ein zu trockener Standort kann einen Befall durch Spinnmilben begünstigen.

Krankheiten

  • Krankheiten sind unwahrscheinlich.
Palmfarn (Zamia pumila) Palmfarn (Zamia pumila)

Vermehrung Palmfarn

Die Vermehrung des Palmfarns erfolgt mit sehr frischen Samen. Sie benötigen zur Keimling eine Bodenwärme von etwa 35 °C und haben eine Keimdauer von mehreren Wochen bis Monaten.

Weitere Infos Palmfarn

Klasse & Familie:
Klasse: Cycadopsida
Ordnung: Palmfarne (Cycadales)
Familie: Zamiaceae
Unterfamilie: Zamioideae
Tribus: Zamieae
Gattung: Zamia

Weitere Namen: Zamie, Palmfarn

Herkunft: Diese Pflanze findet man in Florida, auf den Bahamas und in Westindien.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Sie blüht in Kultur nur äußerst selten.

Bildnachweise/Pictures by:
1st photo by Megan Hansen - Zamia pumila - CC BY-SA2.0
2nd photo by Forest and Kim Starr - starr-090926-6728-plant-Zamia_pumila-habit-Loxahatchee_National_Wildlife_Refuge__Florida - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat