Olivenbaum (Olea europaea): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Olivenbaum

Olivenbaum (Olea europaea)

Standort im Sommer und Winter:
Der Ölbaum steht im Sommer vorzugsweise im Freien an einem warmen und sonnigen oder halbschattigen Platz. Aber auch ein Wintergarten ist als Standort denkbar. Über die Wintermonate sollte er entweder hell bei etwa 5 °C oder dunkel bei etwa 0 °C untergebracht sein. Da der Ölbaum leichten Frost übersteht, kann er sehr spät in sein Winterquartier und sehr früh zurück ins Freie geräumt werden.

Substrat:
Für den Ölbaum eignet sich am besten normale Blumenerde.

Gießen:
Während der Wachstumszeit wird alle 14 Tage mit kalkarmem Wasser gegossen. Überwintert er an einem hellen Platz, hält man ihn ein wenig feucht. An einem dunklen Platz darf er fast ganz trocken gehalten werden.

Düngen:
Im Sommer möchte er regelmäßig gedüngt werden.

Tipps zur Pflege:
Das Winterquartier sollte an frostfreien Tagen einmal gut durch gelüftet werden. Der Ölbaum sollte regelmäßig zurück bzw. in Form geschnitten werden. Dies ist jederzeit möglich.

Krankheiten & Schädlinge Olivenbaum

Schädlinge:

Krankheiten:

  • Krankheiten sind nicht zu erwarten.
Olivenbaum (Olea europaea)

Vermehrung Olivenbaum

---

Weitere Infos Olivenbaum

Klasse & Familie:
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Ölbaumgewächse (Oleaceae)
Gattung: Ölbäume (Olea)
Art: Olivenbaum

Andere Namen: Ölbaum, Olivenbaum

Herkunft: Ursprünglich findet man den Ölbaum in Gebüschen und an steinige Plätzen im Mittelmeerraum.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Er blüht zwischen Juli und August.

Bildnachweise/Pictures by:
1st photo by Forest and Kim Starr - starr-010423-0001-plant-Olea_europaea_subsp_europaea-habit-Kula - CC BY 2.0
2nd photo by romana klee - // - CC BY-SA 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat