Laelia-Orchidee (Laelia): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Laelia-Orchidee

Laelia purpurata Laelia-Orchidee (Laelia)

Die Laelia-Orchidee ist artverwandt mit der Cattleya, beides sich sehr ähnelnde Pflanzen. Mit ihren großen, graziösen Blüten sind sie bewundernswerte Schönheiten. Es gibt eine Vielzahl an mehrfarbigen Arten und Hybriden, die zu den verschiedensten Zeiten des Jahres blühen.

Standort im Sommer und Winter
Ein feuchtwarmes Klima im sehr gut belichteten Zimmer ist ideal für ein gesundes Wachstum. Starke Sonne verträgt sie schlecht und auch ein zugiger Standort schadet der sensiblen Laelia. Generell mag sie aber frische Luft. Im Winter stellt man sie etwas kühler als im Sommer.

Substrat
Spezielles Orchideensubstrat ist für die Pflanze bestens geeignet. 2-3 Jahre später ist dieses verbraucht und wird nach Verblühen der jeweiligen Arten frisch aufgefüllt.

Gießen
In der Vegetationszeit stets viel mit kalkarmen Wasser gießen und für Erhalt der Luftfeuchtigkeit regelmäßig übersprühen.
Laelia-Orchideen bilden Pseudobulben, Verdickungen an der Blattbasis, welche als Speicherdepot der Pflanze dienen. Auch außerhalb der Wachstumszeit sollten diese durch eine gemäßigte Gießmenge immer prall gefüllt bleiben, sie dürfen nicht schrumpfen.

Düngen
Mit jedem Bewässern wird immer auch etwas Orchideendünger zugeführt.

Krankheiten & Schädlinge Laelia-Orchidee

Schädlinge und Krankheiten

Laelia tenebrosa Laelia-Orchidee (Laelia)

Vermehrung Laelia-Orchidee

Mit Beginn der Hauptwachstumszeit werden 3-4 zusammenhängende Pseudobulben abgetrennt und in frisches Orchideensubstrat gepflanzt.

Weitere Infos Laelia-Orchidee

Klasse & Familie:
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Orchideen (Orchidaceae)
Unterfamilie: Epidendroideae
Tribus: Epidendreae
Untertribus: Laeliinae
Gattung: Laelia

Weitere Namen: Laelie, Laelia

Herkunft: Stammt aus den feuchtwarmen Gebieten Amerikas.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Jede Art blüht in einer anderen Zeit des Jahres. So beginnt z.B. Laelia cinnabarina Ende Frühjahr, Laelia pumila im Sommer, im Herbst und Winter erfreuen Laelia anceps und Laelia autumnalis.

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by Rodney Domingues - purpurata03 - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat