Kapmalve (Anisodontea): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Kapmalve

Kapmalve (Anisodontea) rosa Kapmalve (Anisodontea)

Die Kapmalve wird ein circa 1 m hoher Strauch, der im Sommer sehr üppig blüht. Diese Kübelpflanze wird oft als Hochstämmchen oder in Form einer Pyramide verkauft.

Standort im Sommer und Winter
Sie mag einen vollsonnigen Standort und kann im Sommer auch problemlos im Freien auf Balkon oder Terrasse stehen. Im Winter muss ein heller und kühler Standort gewählt werden, mit einer Temperatur von etwa 10°C.

Substrat
Normale Blumenerde ist als Substrat für die Kapmalve ausreichend.

Gießen
Im Sommer möchte die Pflanze regelmäßig gegossen werden, sodass die Erde immer schön gleichmäßig feucht bleibt. Im Winter dagegen nur sehr wenig gießen und die Pflanze fast trocken halten. Sie verträgt dann auch kleine Trockenphasen.

Düngen
Eine Düngung ist im Sommer alle zwei Wochen möglich.

Tipps zur Pflege
Um die Nachblüte zu fördern empfielt es sich verblühte Triebe abzuschneiden. Im Frühjahr ist außerdem ein Umtopfen oder ein Rückschnitt der Kapmalve möglich.

Krankheiten & Schädlinge Kapmalve

Schädlinge

  • Befall von Blattläusen oder Weiße Fliege bei ungünstigen Haltungsbedingungen: Die Schädlinge entsprechend bekämpfen und einen optimaleren Standort wählen.
Kapmalve (Anisodontea) rosa Kapmalve (Anisodontea)

Vermehrung Kapmalve

Die Vermehrung des Kapmalve erfolgt durch Aussaat von Samen oder durch das Bewurzeln von Stecklingen.

Weitere Infos Kapmalve

Klasse & Familie:
Ordnung: Malvenartige (Malvales)
Familie: Malvengewächse (Malvaceae)
Unterfamilie: Malvoideae
Gattung: Kapmalve

Weitere Namen: Echtes Fleißiges Lieschen, Scheinmalve, Kapmalve

Herkunft: Südamerika

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Die Kapmalve blüht im Sommer.

Bildnachweise/Picture by:
1st photo by mick / Lumix - CC BY-SA 2.0
2nd photo by Serres Fortier - Anisodontea Capensis Dark Pink - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat