Kapkörbchen (Osteospermum): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Kapkörbchen

Kapkörbchen (Osteospermum)

Standort im Sommer und Winter:
Diese auffälligen Blütenpflanzen benötigen einen sonnigen und warmen Platz auf dem Balkon oder der Terrasse. Möchte man sie überwintern, stellt man sie an einen hellen, luftigen und um die 5 °C kühlen Platz.

Substrat:
Einfache Blumenerde reicht als Substrat völlig aus.

Gießen:
Über die Sommermonate sollten sie gleichmäßig feucht gehalten werden. Sie vertragen jedoch keine übermäßige Nässe. Während der Überwinterung werden sie nur sehr sparsam gegossen.

Düngen:
Es darf alle 2 bis 4 Wochen gedüngt werden.

Tipps zur Pflege:
Verblühtes sollte im Sommer regelmäßig entfernt werden, damit sich stets neue Blüten bilden. Einmal im Jahr braucht diese schöne Kübelpflanze einen kräftigen Rückschnitt. Dieser muss entweder im Herbst vor dem Einräumen ins Winterquartier oder aber im zeitigen Frühjahr durchgeführt werden.
Gekaufte Exemplare sind in der Regel mit Wuchshemmstoffen behandelt, damit sie einen kompakten und buschigen Anblick bieten. Da die Wirkung dieser Stoffe nach einiger Zeit nachlässt, kann man die Pflanze auch häufiger stutzen um dieses Erscheinungsbild zu bewahren.

Krankheiten & Schädlinge Kapkörbchen

Schädlinge:

  • Der Befall durch Schädlinge ist nicht zu erwarten.

Krankheiten:

  • Wird die Pflanze zu nass gehalten kommt es zu Grauschimmel und Fäulnis.
Kapkörbchen (Osteospermum)

Vermehrung Kapkörbchen

Sowohl im Herbst als auch im Frühjahr kann man Stecklinge ziehen. Das weiße Kapkörbchen lässt sich im Frühjahr auch durch Aussaat vermehren.

Weitere Infos Kapkörbchen

Klasse & Familie:
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Asteroideae
Tribus: Calenduleae
Gattung: Kapkörbchen

Weitere Namen: Kapkörbchen, Kapmargerite

Herkunft: Diese Pflanze ist in den Grasländern Südafrikas zu Hause.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Sie blüht von Mai bis September.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by fuentedelateja - Margarita de El Cabo - Osteospermum fruticosum - CC BY-SA 2.0
2nd photo by Dirk Weßner - Kapkörbchen (Osteospermum) - CC BY-SA 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat