Jasmin (Jasminum): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Jasmin

Duft-Jasmin (Jasminum polyanthum) Jasmin (Jasminum)

Der Jasmin ist eine Kletterpflanze mit edler Erscheinung und einem betörend wohlriechenden Duft, der ihn auch so beliebt macht. Am verbreitesten ist Jasminum officinale, der Echte Jasmin, dessen starker Duftstoff vor allem der Parfumindustrie im hohen Maß dient. Als eine der wenigen Arten wirft er im Winter seine Blätter ab.

Jasminum mesnyi ist sehr robust und enorm kälteresistent, was ihn zur idealen Pflanze für eine ganzjährige Kübelhaltung im Freien macht. Für den Wintergarten eignen sich der Azoren- und Madeira-Jasmin.

Standort im Sommer und Winter
Generell mag der Jasmin ein sommerliches Flair mit viel Sonne und einer luftig warmen Umgebung, während der warmen Monate also am besten nach draußen stellen. Den Winter über genügt es ihm kühler bei 8-10°C. Das ist aber von Art zu Art recht variabel, so braucht es der Arabische Jasmin beispielsweise ganzjährig warm, ohne starke Sonne.

Substrat
Als Substrat reicht normale Blumenerde völlig aus. Er kann, wenn notwendig, im Frühjahr in ein größeres Kübelgefäß umgepflanzt werden.

Gießen
Stets angenehm weiches Gießwasser verwenden. Der Jasmin ist nicht sehr wasserbedürftig - so hält man ihn den Sommer über immer gering feucht und vermeidet auch im Winter, dass er austrocknet.

Düngen
Es empfiehlt sich, ihm in der Wachstumszeit alle zwei Wochen eine leichte Düngedosis zu verabreichen.

Tipps zur Pflege
Den kletternden Jasmin unterstützt man am besten mit einer Rankhilfe. Die Blüten des Strauchs wachsen am einjährigen Holz, die Triebe können also ohne Bedenken jederzeit stark eingekürzt werden.

Krankheiten & Schädlinge Jasmin

Krankheiten

  • Krankheiten sind kein Problem.

Schädlinge

  • Blattläuse fühlen sich von einer zu warmen Überwinterungsumgebung angezogen.
Duft-Jasmin (Jasminum polyanthum) Jasmin (Jasminum)

Vermehrung Jasmin

Im Frühjahr oder Sommer werden leicht verholzte Triebe von der Mutterpflanze abgetrennt und in ein 20-25°C warmes Substrat gesteckt.

Weitere Infos Jasmin

Klasse & Familie:
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Ölbaumgewächse (Oleaceae)
Tribus: Jasmineae
Gattung: Jasminum

Weitere Namen: Duftjasmin, Echter Jasmin, Jasmin

Herkunft: In den tropischen und subtropischen Gegenden Afrikas, Asiens und Amerikas beheimatet.

Giftig: Der sehr intensive Duft des Jasmin kann leichte bis starke Kopfschmerzen verursachen (weitere Infos).

Blütezeit: Von Art zu Art recht unterschiedlich, manchmal auch ganzjährig. Der Strauch erblüht in weiß, rosa oder gelb.

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by T.Kiya - Pink Jasmine(Jasminum polyanthum),ハゴロモジャスミン - CC BY-SA 2.0
2nd photo by Forest and Kim Starr - starr-090408-5663-Jasminum_polyanthum-flowers_and_leaves-Piiholo-Maui - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat