Japanischer Spindelstrauch (Euonymus japonicus): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Japanischer Spindelstrauch

Japanischer Spindelstrauch (Euonymus japonicus)

Standort im Sommer und Winter:
Der Japanische Spindelstrauch benötigt ganzjährig einen warmen, hellen und luftfeuchten Standort. Im Sommer ist es möglich ihn ins Freie zu stellen, allerdings sollte das Umfeld vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sein. Während des Winters muss für Temperaturen um die 6 bis 12°C gesorgt werden.
Diese Pflanze eignet sich für helle und warme Räume. Sie findet als Kübel- und Wintergartenpflanze Verwendung.

Substrat:
Normale Blumenerde genügt als Substrat. Sehr geeignet ist auch lehm- und humushaltige Gartenerde. Alternativ kann sich der Japanische Spindelstrauch auch in Hydrokultur gut entwickeln.

Gießen:
In der Wachstumszeit von Frühjahr bis Herbst wird die Pflanze mäßig gegossen. Im Winter sollte dem Substrat noch weniger Wasser zugegeben werden.

Düngen:
Im Sommerhalbjahr wird dem Substrat wöchentlich Dünger zugesetzt.

Tipps zur Pflege:
Bei Bedarf ist der Spindelstrauch in Einheitserde oder lehmige humushaltige Gartenerde umzutopfen. Man kann diese Pflanze hin und wieder in Form schneiden bzw. zurückschneiden. Gerade Jungpflanzen werden öfter gestutzt, denn dadurch erzielt man einen buschigen Wuchs.

Krankheiten & Schädlinge Japanischer Spindelstrauch

Krankheiten und Schädlinge:

  • Krankheiten und Schädlinge sind für diese Pflanze kein Problem.
Japanischer Spindelstrauch (Euonymus japonicus)

Vermehrung Japanischer Spindelstrauch

Im Frühjahr oder Sommer kann der Japanische Spindelstrauch mittels Stecklinge vermehrt werden.

Weitere Infos Japanischer Spindelstrauch

Klasse & Familie:
Ordnung: Spindelbaumartige (Celastrales)
Familie: Spindelbaumgewächse (Celastraceae)
Gattung: Spindelsträucher

Weitere Namen: Falscher Lorbeer, Säulen-Spindelstrauch, Japanischer Spindelstrauch

Herkunft: Der Japanische Spindelstrauch kommt von Natur aus in den feuchtwarmen Wäldern Japans, Koreas und Chinas vor.

Giftig: Alle Pflanzenteile sind stark giftig (weitere Infos).

Blütezeit: Die Pflanze blüht in Kultur nur selten.

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by harum.koh - Japanese Spindle Tree (Euonymus japonicus) - CC BY-SA 2.0
2nd photo by Eamon Curry - Euonymus Japonicus. - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat