Harfenstrauch (Plectranthus): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Harfenstrauch

Harfenstrauch (Plectranthus)

Standort im Sommer und Winter:
Der Harfenstrauch bevorzugt helle bis sonnige Standorte. Er sollte im Sommer ins Freie. Einige Arten eignen sich hervorragend als Hängepflanze für den Balkon oder die Terrasse, andere als Bodendecker im Wintergarten. Plectranthus oertendahlii findet auch Verwendung in Flaschengärten.
Über den Winter verträgt der Harfenstrauch keine Temperaturen unter 15 °C.

Substrat:
Einfache Blumenerde ist das ideale Substrat.

Gießen:
Während der Vegatationszeit sollte mäßig gegossen werden. Über den Winter wird diese Pflanze dann eher trocken gehalten.

Düngen:
In den warmen Monaten darf alle 14 Tage gedüngt werden.

Tipps zur Pflege:
Jungpflanzen müssen häufig gestutzt werden, möchte man einen buschigen Wuchs erzielen. Bei Plectranthus forsteri ist es sinnvoll, sie jedes Jahr neu aus Stecklingen heran zu ziehen.

Krankheiten & Schädlinge Harfenstrauch

Schädlinge:

  • Der Befall durch Schädlinge ist eher unwahrscheinlich.

Krankheiten:

  • Der Harfenstrauch ist nicht krankheitsanfällig.
Harfenstrauch (Plectranthus)

Vermehrung Harfenstrauch

Diese Pflanzen werden durch Kopfstecklinge vermehrt.

Weitere Infos Harfenstrauch

Klasse & Familie:
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Gattung: Harfensträucher

Weitere Namen: Harfenstrauch - „Mottenkönig“, „Weihrauchpflanze“, „Elfengold“, „Elfenblume“ und „Duftheinrich“ sind Namen einzelner Arten.

Herkunft: Den Harfenstrauch findet man in den Tropen und Subtropen der ganzen Welt, abgesehen von Amerika.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Er blüht von Spätherbst bis Winter. Plectranthus fruticosus blüht von Februar bis Mai.

Bildnachweis/Pictures by:
1st photo by Seán A. O'Hara - Plectranthus question - CC BY 2.0
2nd photo by John Tann - Cockspur Flower - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat