Hakenlilie (Crinum x powellii): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Hakenlilie

Hakenlilie (Crinum x powellii)

Standort im Sommer und Winter:
Den Sommer verbringt die Hakenlilie gern im Freien an einem sonnigen oder auch halbschattigen Platz. Über die Wintermonate steht sie idealerweise hell und kühl.

Substrat:
Normale Blumenerde ist völlig ausreichend.

Gießen:
Nach dem Einsetzen der Zwiebeln im Frühjahr braucht sie zunächst nur wenig Wasser. Mit Beginn der Wachstumszeit gießt man dann häufiger.

Düngen:
Während der Wachstumszeit empfiehlt es sich etwa alle 14 Tage zu düngen.

Tipps zur Pflege:
Beim Einsetzen der Zwiebeln ist darauf zu achten, dass der lange Zwiebelhals vollständig aus der Erde heraus schaut.

Krankheiten & Schädlinge Hakenlilie

Krankheiten:

  • Krankheiten treten kaum auf.

Schädlinge:

  • Schnecken fressen gern junge Blätter und Blütentriebe ab.
Hakenlilie (Crinum x powellii)

Vermehrung Hakenlilie

Die Hakenlilie wird durch Brut- oder Nebenzwiebeln vermehrt.

Weitere Infos Hakenlilie

Klasse & Familie:
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae)
Unterfamilie: Amaryllidoideae
Tribus: Amaryllideae
Gattung: Hakenlilien

Weitere Namen: Hakenlilie, Kaplilie

Herkunft: Die Hakenlilie findet man ursprünglich in Südafrika.

Giftig: Diese Pflanze ist giftig.

Blütezeit: Sie blüht von Juli bis September.

Bildnachweise / Pictures by:
2nd photo by Drew Avery - Cape Lily {crinum powellii} - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat