Goldtaler (Asteriscus maritimus): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Goldtaler

Goldtaler (Asteriscus maritimus) Goldtaler (Asteriscus maritimus)

Der Goldtaler blüht mehrjährig in einem herrlich strahlenden Gelb und ist eine schöne Pflanze für Balkonkästen, Kübel oder als Ampel aufgehängt.

Standort im Sommer und Winter
Er genießt die kräftige Sonne des Sommers und kann dieser unbedenklich ausgesetzt werden. Während der Vegetationszeit steht die Pflanze am besten immer an einem warmen Ort. Über den Winter braucht sie es hell und Temperaturen von etwa 10 °C.

Substrat
Als Substrat genügt gewöhnliche Blumenerde.

Gießen
Im Sommer stets reichlich gießen und alles was zu viel ist, aus dem Untersetzer entfernen. Bei der Überwinterung darf die Erde ruhig nahezu trocken sein.

Düngen
Der Goldtaler bis etwa August einmal die Woche mäßig düngen.

Tipps zur Pflege
Schneidet man regelmäßig verblüte Pflanzenteile ab, wachsen sehr schnell neue Blüten nach.

Krankheiten & Schädlinge Goldtaler

Krankheiten

  • Krankheiten treten sehr selten auf.

Schädlinge

Goldtaler (Asteriscus maritimus) Goldtaler (Asteriscus maritimus)

Vermehrung Goldtaler

Die Pflanze kann durch das Einsetzen von Triebspitzen in der Sommerzeit vermehrt werden.

Weitere Infos Goldtaler

Klasse & Familie:
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Asteroideae
Art: Asteriscus maritimus

Weitere Namen: Goldtaler, Strandstern, Dukatenblume, Goldaster, Küstenstrandstern

Herkunft: In den gebirgigen Gegenden der Mittelmeerküste heimisch, sowie auf den kanarischen Inseln.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Der Goldtaler blüht den Sommer über bis etwa August.

Bildnachweise / Pictures by:
2nd photo by Indil Ranen - Asteriscus maritimus - CC BY-SA 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat