Goldlack (Cheiranthus cheiri): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Goldlack

Goldlack (Cheiranthus cheiri)

Standort im Sommer und Winter:
Dieser beliebte Begleiter für Frühlingsbepflanzungen mag ein sonniges bis halbschattiges Plätzchen im Freien. Er wird meist zweijährig gezogen und braucht dafür ein helles Winterquartier bei etwa 5 bis 10 °C.

Substrat:
Normale Blumenerde ist das ideale Substrat.

Gießen:
Der Goldlack muss stets leicht feucht gehalten werden.

Düngen:
Er darf etwa alle 14 Tage schwach gedüngt werden.

Tipps zur Pflege:
Es empfiehlt sich Verblühtes regelmäßig zu entfernen, um eine schöne und langanhaltende Blütenpracht zu erhalten.

Krankheiten & Schädlinge Goldlack

Krankheiten und Schädlinge:

  • Schädlinge und Krankheiten treten nur selten auf.
Goldlack (Cheiranthus cheiri)

Vermehrung Goldlack

Zur Vermehrung wird der Goldlack im Frühjahr ausgesät. Es handelt sich um einen Dunkelkeimer.

Weitere Infos Goldlack

Klasse & Familie:
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Kreuzblütler (Brassicaceae)
Gattung: Schöteriche (Erysimum)
Art: Goldlack

Weitere Namen: Goldlack

Herkunft: Diese Pflanze findet man im gesamten Mittelmeerraum.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Die leuchtenden Blüten zeigen sich von April bis Juni.

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by FarOutFlora - Cheiranthus x allionii - CC BY 2.0
2nd photo by FarOutFlora - Cheiranthus x allionii - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat