Glockenblume (Campanula): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Glockenblume

Glockenblume (Campanula)

Standort im Sommer und Winter:
Die Glockenblume kommt mit hellen und sonnigen, aber auch mit halbschattigen Standorten gut zurecht. Außerdem sollte der Standort möglichst luftig und kühl sein. Im Sommer verwendet man diese Pflanze u.a. zur Bepflanzung von Balkon und Terrasse. Einige Arten werden gerne als Ampel- und Kübelpflanzen für kühle, helle Räume genutzt. Die Überwinterung sollte bei Temperaturen bis 15°C erfolgen. Die Pyramidenglockenblume (Campanula pyramidalis) übersteht den Winter am besten bei ca. 5°C.

Substrat:
Normale Blumenerde genügt als Substrat für die Glockenblume.

Gießen:
Im Sommer wird regelmäßig gegossen. Nach der Blütezeit ist die Glockenblume bis zum nächsten Frühjahr relativ trocken zu halten.

Düngen:
Während des Sommers ist eine wöchentliche Düngung empfehlenswert.

Tipps zur Pflege:
Nach der Blüte werden die Pflanzen deutlich zurückgeschnitten. Nachdem man sie anschließend relativ trocken gehalten hat, kann man sie im kommenden Frühjahr in frische Blumenerde umtopfen.

Krankheiten & Schädlinge Glockenblume

Krankheiten:

  • Bei zu feuchter Haltung kann sich mitunter Grauschimmel ausbreiten.
  • Bei zu trockenen Bedingungen treten häufig gelbe Blätter auf.

Schädlinge:

Glockenblume (Campanula)

Vermehrung Glockenblume

Die Glockenblumen können durch Kopfstecklinge oder Teilung vermehrt werden. Bei der Pyramidenglockenblume (Campanula pyramidalis) nutzt man die bodenständigen Seitentriebe als Stecklinge. Die Sternglockenblume (Campanula isophylla) lässt sich das ganze Jahr über durch Samen vermehren. Es handelt sich bei dieser Art um einen Lichtkeimer.

Weitere Infos Glockenblume

Klasse & Familie:
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Glockenblumengewächse (Campanulaceae)
Unterfamilie: Campanuloideae
Gattung: Glockenblumen

Weitere Namen: Glockeblume

Herkunft: Die Glockenblume kommt von Natur aus in den felsigen Regionen Mittel- und Südeuropas sowie im Kaukasus vor.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Die Vertreter dieser Gattung blühen im Frühjahr und Sommer.

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by Caroline - Campanula portenschlagiana - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat