Fuchsien (Fuchsia): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Fuchsien

Fuchsien (Fuchsia)

Standort im Sommer und Winter:
Die Fuchsien benötigen im Sommer ein halbschattiges bis schattiges Umfeld. Man stellt sie in dieser Zeit am besten an eine windgeschützte Stelle im Freien. Die Hybriden von Fuchsia triphylla kommen auch mit einem sonnigen Stand zurecht. Im Winter sind Temperaturen von 4 bis 8°C optimal. Mehr Wärme regt einen vorzeitigen Austrieb an. Die Überwinterung kann sowohl in einer hellen als auch dunklen Umgebung erfolgen.
Fuchsien eignen sich für Zimmer, Balkone und Wintergärten. Hängende Formen können als dekorative Ampelpflanzen verwendet werden. Eine dauerhafte Haltung als Zimmerpflanze ist nur dann erfolgreich, wenn man über einen ganzjährig kühlen Raum verfügt.

Substrat:
Fuchsien können sich in normaler Blumenerde gut entwickeln.

Gießen:
Die Fuchsien werden reichlich gegossen, wobei Staunässe immer zu vermeiden ist. An heißen Tagen werden die Pflanzen hin und wieder mit Wasser abgebraust.

Düngen:
In der Wachstumszeit sollte einmal wöchentlich gedüngt werden.

Tipps zur Pflege:
Ab Oktober werden die Fuchsien zur Überwinterung vorbereitet. Sie kommen dann an einen kühlen und luftigen Ort. Im Frühjahr schneidet man sie zurück, topft sie um und lässt sie neu antreiben.
Jungpflanzen werden bei Bedarf gestutzt, damit sie einen buschigeren Wuchs entfalten.

Krankheiten & Schädlinge Fuchsien

Krankheiten:

  • Mitunter kommt es zur Entwicklung von Grauschimmel oder Rost.

Schädlinge:

Fuchsien (Fuchsia)

Vermehrung Fuchsien

Im Sommer können Fuchsien mittels Stecklingen problemlos vermehrt werden. Im Frühjahr eignen sich auch die frisch angetriebenen Exemplare zu diesem Zweck. Vor allem bei den reinen Fuchsienarten kann eine Aussaat in Betracht gezogen werden (Wichtig: Die Samen sind Lichtkeimer.). Allerdings erweist sich diese Methode als recht schwierig.

Weitere Infos Fuchsien

Klasse & Familie:
Ordnung: Myrtenartige (Myrtales)
Familie: Nachtkerzengewächse (Onagraceae)
Unterfamilie: Onagroideae
Gattung: Fuchsien

Weitere Namen: Glockenstock, Fuchsia, Fuchsie

Herkunft: Die Fuchsien kommen von Natur aus in den tropischen Wäldern Mittel- und Südamerikas vor.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Die verschiedenen Arten blühen zu unterschiedlichen Zeitpunkten von Frühjahr bis Spätherbst.

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat