Fächerpalme (Washingtonia): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Fächerpalme

Fächerpalme (Washingtonia)

Standort im Sommer und Winter:
Beide Arten dieser Palme brauchen ganzjährig einen hellen bis sonnigen und vor allem luftigen Standort. Über die Sommermonate können diese attraktiven Kübelpflanzen gern ins Freie gestellt werden. Das Winterquartier sollte bestenfalls kühle 5 bis 8 °C haben. Sie sollten in der kalten Jahreszeit keinesfalls in der Nähe eines Heizkörpers stehen. Achtung: Es handelt sich um sehr ausladende Palmen, die einen geräumigen Standort benötigen.

Substrat:
Normale Blumenerde ist ausreichend.

Gießen:
Man sollte sie im Sommer mäßig gießen und dabei Staunässe unbedingt vermeiden. Im Winter kann deutlich weniger gegossen werden.

Düngen:
Zwischen April und August darf etwa alle 14 Tage gedüngt werden.

Tipps zur Pflege:
Abgestorbene Blattwedel kann man einfach abschneiden. Sie werden nach Bedarf umgetopft. Die Töpfe oder Kübel sollten in jedem Fall tief sein.

Krankheiten & Schädlinge Fächerpalme

Schädlinge:

  • Ist der Winterstandort zu trocken, ist ein Befall durch Spinnmilben oder Thripse sehr wahrscheinlich.

Krankheiten:

  • Lässt man Staunässe entstehen, kommt es zu Fäulnis.
Fächerpalme (Washingtonia)

Vermehrung Fächerpalme

Diese Palmen werden mittels Aussaat vermehrt. Die Keimzeit umfasst etwa zwei Monate.

Weitere Infos Fächerpalme

Klasse & Familie:
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Ordnung: Palmenartige (Arecales)
Familie: Palmengewächse (Arecaceae)
Gattung: Washingtonia

Weitere Namen: Priesterpalme, Washingtonie, Name einer Art: Petticoatpalme

Herkunft: Diese Palme findet man ursprünglich in Arizona, Kalifornien und Mexiko.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: In Kultur blühen diese Palmen nur äußerst selten.

Bildnachweise/Pictures by:
1st photo by Alejandro Bayer Tamayo - Palma washingtonia (Washingtonia robusta) - CC BY-SA 2.0
2nd photo by Alejandro Bayer Tamayo - Palma washingtonia (Washingtonia robusta) - CC BY-SA 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat