Echter Kapernstrauch (Capparis spinosa): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Echter Kapernstrauch

Echter Kapernstrauch (Capparis spinosa) Echter Kapernstrauch (Capparis spinosa)

Der Echte Kapernstrauch ist im Mittelmeergebiet heimisch und überall durch seine pikant eingelegten Blütenknospen bekannt. Er hat einen hängenden, kriechenden Wuchs und besitzt fleischige sowie lederartige Blätter.

Standort im Sommer und Winter
Aufgrund seiner Herkunft mag der Kapernstrauch eher einen trockenen Standort, d.h. warm und vollsonnig muss er sein. Über die Wintermonate wird die Pflanze hell und bei maximal 15 °C überwintert.

Substrat
Ein lockeres, luftdurchlässiges Substrat ist wichtig. Optimal ist dafür spezielles Kakteensubstrat.

Gießen
Der Kapernstrauch kommt problemlos mit geringen Wassergaben aus. Aufgrund seiner fleischigen Blätter ist er resistent gegen zu starke Austrocknung.

Düngen
Es kann gelegentlich ganz schwach gedüngt werden, ist aber nicht zwingend notwendig.

Krankheiten & Schädlinge Echter Kapernstrauch

Schädlinge und Krankheiten

Echter Kapernstrauch (Capparis spinosa) Echter Kapernstrauch (Capparis spinosa)

Vermehrung Echter Kapernstrauch

Die Vermehrung der Pflanze erfolgt durch Kopfstecklinge im Sommer.

Weitere Infos Echter Kapernstrauch

Klasse & Familie:
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Kaperngewächse (Capparaceae)
Gattung: Kapernsträucher (Capparis)
Art: Echter Kapernstrauch

Weitere Namen: Echter Kapernstrauch, Dorniger Kapernstrauch, Kaper

Herkunft: Diese Pflanze ist in Südeuropa, Kleinasien und Asien verbreitet.

Giftig: Der Kapernstrauch kann Hautreizungen verursachen.

Blütezeit: Die Blütezeit liegt im Sommer.

Bildnachweise / Pictures by:
1st photo by Quinn Dombrowski - Desire - CC BY-SA 2.0
2nd photo by Tracie Hall - DSC_0469 - CC BY-SA 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat