Dieffenbachie (Dieffenbachia): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Dieffenbachie

Dieffenbachie (Dieffenbachia)

Standort im Sommer und Winter:
Die Dieffenbachia liebt einen hellen, warmen Standort mit hoher Luftfeuchtigkeit. Sie verträgt keine direkte Sonne und keinen kalten Luftzug. Im Winter muss die Pflanze vor trockener Heizungsluft geschützt werden. Die Zimmertemperatur sollte nicht unter 15 Grad fallen.

Substrat:
Für die Dieffenbachie ist normale Blumen- und Pflanzenerde ausreichend.

Gießen:
Im Sommer mag die Dieffenbachie eine angenehm feuchte Erde ohne Staunässe. Im Winter werden die Wassergaben etwas reduziert. Die Erde sollte jedoch nie komplett austrocknen. Normales Leitungswasser ist für das Gießen ausreichend.

Düngen:
Ein monatliches Düngen der Dieffenbachie stärkt ihr Wachstum.

Tipps zur Pflege:
Die Blätter können im Winter regelmäßig mit Wasser besprüht werden, da die Pflanze eine hohe Luftfeuchtigkeit benötigt.

Krankheiten & Schädlinge Dieffenbachie

Schädlinge:

  • Befall von Thripse, Spinnmilben oder Blattläusen bei zu trockener Raumluft: Die Schädlinge entsprechend bekämpfen und die Luftfeuchtigkeit mit Besprühen der Pflanze oder Aufstellen von Wasserschalen erhöhen.

Krankheiten:

  • Auftreten von Wurzelfäule durch zu häufiges Gießen: Die Wassergaben stark reduzieren und die verfaulten Wurzeln kürzen sowie die Pflanze in neue Erde topfen.
  • Blattfall und gelbe Blätter durch kalte Zugluft, zu kaltem Standort oder zu trockene Heizungsluft: Einen besseren Standort suchen und die Luftfeuchtigkeit durch Besprühen der Pflanze erhöhen.
  • Braune Blattränder durch Staunässe: Erde austrocknen lassen und danach weniger gießen.
Dieffenbachie (Dieffenbachia)

Vermehrung Dieffenbachie

Die Vermehrung der Dieffenbachie geschieht am leichtesten über Kopf- und Stammstecklinge.

Weitere Infos Dieffenbachie

Klasse & Familie:
Unterklasse: Froschlöffelähnliche (Alismatidae)
Ordnung: Froschlöffelartige (Alismatales)
Familie: Aronstabgewächse (Araceae)
Unterfamilie der Aroideae
Gattung: Dieffenbachia

Weitere Namen: Schweigrohr

Herkunft: tropische Wälder Amerikas

Giftig: Die Dieffenbachie ist giftig (weitere Infos).

Blütezeit: häufig im Sommer

Bildnachweise/Pictures by:
1st photo by bingregory - dieffenbachia - CC BY 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat