Blattkaktus (Epiphyllum): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Blattkaktus

Blattkaktus (Epiphyllum)

Standort im Sommer und Winter:
Der Blattkaktus liebt einen sehr hellen und warmen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Ideal ist eine Zimmertemperatur von etwa 20-25 Grad. Der Blattkaktus eignet sich sehr gut als Kübelpflanze für Terrasse und Garten. Im Winter benötigt er einen hellen und kühlen Standort mit einer Temperatur zwischen 10-15 Grad.

Substrat:
Das Substrat muss sehr luftdurchlässig sein. Spezielle Substrat-Mischungen für den Blattkaktus gibt es im Kakteenfachhandel.

Gießen:
Im Sommer mag der Blattkaktus eine leicht feuchte Erde ohne Staunässe. Im Winter benötigt er kaum Wasser, jedoch sollte die Erde nicht komplett austrocknen. Normales Leitungswasser ist zum Gießen ausreichend.

Düngen:
In den Wachstumsmonaten (März bis August) kann die Pflanze etwa alle zwei Wochen mit Kakteendünger versorgt werden.

Tipps zur Pflege:
Im Winter ist möglich die Blätter regelmäßig mit warmen Wasser zu besprühen.

Krankheiten & Schädlinge Blattkaktus

Schädlinge:

  • Befall von Spinnmilben oder Wollläusen durch zu trockenem Standort: Bekämpfung der Schädlinge und Besprühen der Pflanze für eine höhere Luftfeuchtigkeit. Im Sommer ist es auch möglich den Blattkaktus auf die Terrasse zu stellen.

Krankheiten:

  • Wurzelfäule durch zu häufiges Gießen oder ein luftundurchlässiges Substrat: Das Substrat auswechseln, die verfaulten Wurzeln kürzen und in ein geeignetes Blattkaktus-Substrat topfen. Danach weniger gießen.
  • Virusinfektion: Besitzen die Blattglieder weißlich-grüne Flecken oder sind auffällig gekrümmt könnte es sich um eine Virusinfektion handeln.
  • Pilzbefall: Ein Pilzbefall beim Blattkaktus macht sich bemerkbar durch korkähnliche Flecken.
Blattkaktus (Epiphyllum)

Vermehrung Blattkaktus

Die Vermehrung des Blattkaktus geschieht am einfachsten über Blattstecklinge. Außerdem ist die Aussaat von Samen möglich.

Weitere Infos Blattkaktus

Klasse & Familie:
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Einfurchenpollen-Zweikeimblättrige (Magnoliopsida)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Kakteen (Cactoideae)
Stamm: Hylocereeae
Gattung: Epiphyllum

Weitere Namen: Phyllocactus oder Phyllokaktus

Herkunft: Regenwälder von Süd- und Mittelamerika

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Frühjahr bis Sommer

Bildnachweise/Pictures by:
1st photo by matsuyuki - Orchid cactus - CC BY-SA 2.0
2nd photo by pizzodisevo - epiphyllum - CC BY-SA 2.0

<title>print</title> Artikel drucken
Werbung

Artikel von Maja Dumat