Aerangis-Orchidee (Aerangis): Pflege & Vermehrung

Werbung

Standort & Pflege Aerangis-Orchidee

Aerangis-Orchidee (Aerangis)

Standort im Sommer und Winter:
Diese kleinen Orchideen mögen einen sehr hellen Standort, an dem sie jedoch vor der prallen Sonne geschützt sind. Sie benötigen ein luftfeuchtes Raumklima. Geschlossene Blumenfenster oder Gewächshäuser sind daher besonders geeignet. Ihr Winterquartier sollte mindestens 15 °C haben.

Substrat:
Man setzt sie entweder in spezielles Orchideensubstrat oder bindet diese kleinen Epiphyten auf Korkrinde.

Gießen:
Sie sollten stets leicht feucht gehalten werden, wobei Staunässe jedoch unbedingt vermieden werden muss.

Düngen:
Über die Sommermonate kann man jede Woche düngen.

Tipps zur Pflege:
Wenn man diese Orchideen nicht auf Korkrinde aufbindet, empfiehlt es sich sie wegen ihrer langen Luftwurzeln in Gitterkörbe zu pflanzen.

Krankheiten & Schädlinge Aerangis-Orchidee

Schädlinge und Krankheiten:

  • Schädlinge oder ein Krankheitsbefall sind eher selten.
Aerangis-Orchidee (Aerangis)

Vermehrung Aerangis-Orchidee

Die Vermehrung ist sehr schwierig und sollte den Fachleuten überlassen werden.

Weitere Infos Aerangis-Orchidee

Klasse & Familie:
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Orchideen (Orchidaceae)
Unterfamilie: Epidendroideae
Tribus: Vandeae
Untertribus: Aerangidinae
Gattung: Aerangis

Weitere Namen: Aerangis, Aёrangis

Herkunft: Diese Orchidee stammt von der Insel Madagaskar.

Giftig: Kein Hinweis auf eine Unverträglichkeit vorhanden.

Blütezeit: Sie blühen von März bis April.

Bildnachweise/Pictures by:
1st photo by Scott Zona - Aerangis sp. indet. 1 - CC BY 2.0
2nd photo by Airborne Pilot - Aerangis biloba_inflr - CC BY-SA 2.0

Artikel drucken
Werbung
Artikel von